Doris Day (†): Todesursache bekannt gegeben

Hollywood-Ikone Doris Day starb am Montag, den 13. Mai 2019. Nun ist die Todesursache bekannt gegeben worden. Day hatte zudem einen außergewöhnlichen letzten Wunsch

Doris Day verstarb im Alter von 97 Jahren

Es wird keine offizielle Beerdigung des Leichnams der verstorbenen Doris Day ("Bettgeflüster") geben. Das bestätigte ihr enger Freund und Manager Bob Bashara in einem Gespräch mit dem "People"-Magazin.

Todesursache bekannt

Am Montag (13. Mai) teilte die Stiftung des Superstars mit, dass Doris Day, die erst im April ihren 97. Geburtstag feierte, an den Folgen einer Lungenentzündung im Kreis engster Freunde gestorben ist.

Doris Day

Die Stars ziehen den Hut

Ihr ansteckendes Lachen klingt lange nach: Doris Day

Doris Day: Außergewöhnlicher letzter Wunsch

Es sei ihr letzter Wunsch gewesen: "Keine Beerdigung, keine Trauerfeier, kein Grabstein." Auch die Erklärung lieferte Bashara hinzu: "Sie mochte den Tod nicht und sie konnte auch schon nicht dabei sein, wenn ihre Tiere bestattet worden sind."

Doris Day (†)

Die Schauspielerin verstirbt im Alter von 97 Jahren

Doris Day
Die Hollywood-Legende Doris Day ist im Alter von 97 Jahren verstorben.
©Gala

Doris Day mochte nicht an den Tod denken

Day habe Schwierigkeiten gehabt, den Tod zu akzeptieren. Weiter erklärte er, dass sie sich außerdem weigerte, bestimmte Dinge zu regeln. So habe er sie darauf angesprochen, was mit ihren Hunden passieren solle, wenn sie einmal nicht mehr sei. Day habe nur geantwortet, dass sie nicht darüber nachdenken wolle und er sich dann kümmern solle. Obwohl sie den Tod nicht in ihr Leben lassen wollte, sei sie ein sehr gläubiger Mensch gewesen.

Doris Day (†)

Ihr Leben in Bildern

Die legendäre Filmschauspielerin und Sängerin Doris Day ist tot. Wir blicken zurück auf ihr Leben.
Am 3. April 1922 kommt Doris Day als Doris Mary Ann Kappelhoff in Cincinnati, Ohio zur Welt. Sie ist das dritte Kind des Musiklehrers William Kappelhoff und dessen Frau Alma Sophia Welz. Sowohl Vater als auch Mutter wurden als Kinder deutscher Einwanderer in den USA geboren.
Am Anfang ihrer Karriere tritt Doris Day beim Rundfunk und in Nachtklubs auf.
Dann arbeitet sie als Sängerin bei Dixieland-Jazz-Bands von unter anderem Bob Crosby, dem jüngeren Bruder von Bing Crosby.

17

Ein gläubiger Hollywood-Star

"Sie glaubte an Gott und sie dachte, dass ihre Stimme von Gott gegeben war", erklärt Bashara. Sie hätte gesagt: "Gott hat mir diese Stimme gegeben und ich benutze sie nur." Day starb am Montag im Alter von 97 Jahren in ihrem Haus im kalifornischen Carmel-by-the-Sea. Sie galt als einer der größten Hollywood-Stars der 50er- und 60er-Jahre.

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

2. November 2019: Marie Laforêt (80 Jahre)  Sie spielte an der Seite von Alain Delon und Jean-Paul Belmondo und veröffentlichte dutzende Alben: Am Samstag ist die französische-schweizerische Schauspielerin und Sängerin in einem Schweizer Krankenhaus in Genolier verstorben.
2. November 2019: Brian Tarantina (60 Jahre)  Das Team der Erfolgsserie "The Marvelous Mrs. Maisel" trauert um ihren Kollegen, der den kautzigen Ansager Jackie im Gaslight-Club verkörperte. Die Todesursache steht noch nicht fest, er könnte jedoch an den Folgen einer Herzerkrankung gestorben.
31. Oktober 2019: Thomas Schmidt (62 Jahre)  Große Trauer beim SWR: Ganz überraschend ist der beliebte Radiomoderator nach einem Urlaub im Allgäu am Donnerstag in Stuttgart verstorben. Die Todesursache steht noch nicht fest.
17. Oktober 2019: Elijah Cummings (68 Jahre)  Der US-Demokrat, Kongressabgeordnete, Anwalt und entschiedener Trump-Kritiker ist nach längeren Gesundheitsproblemen in Baltimore, Maryland verstorben. Cummings ist maßgeblich an zahlreichen Untersuchungen der Regierungsgeschäfte von Präsident Trump und einem möglichen Amtsenthebungsverfahren beteiligt gewesen. Viele Stars wie Naomi Campbell, Lenny Kravitz und Co. trauern um den Politiker.

114


Verwendete Quelle: People

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche