VG-Wort Pixel

Donna Karan Diskussion über Lebensthemen

Donna Karan
© CoverMedia
Designerin Donna Karan sprach während der Präsentation ihres neuen Buches in New York über das Leben und den Tod.

Donna Karan (64) stellte am Sonntag ihr neues Buch 'Stephan Weiss: Connecting the Dots' auf einer Messe vor.

Vor rund 50 Besuchern der 'Designer & Books'-Messe im New Yorker 'Fashion Institute of Technology' sprach die Modeschöpferin über ihr Werk, das in Erinnerung an den 2001 verstorbenen Ehemann der Designerin entstand.

"Man wird geboren und man stirbt. Jeder einzelne von uns erlebt diese Geschichte und hier ist meine", sagte Karan.

Während der Buchpräsentation zeigte die Amerikanerin eine Auswahl der Schwarzweiß-Fotos aus ihrem Buch. Weiss war Bildhauer und Maler und das Buch begleitet eine seiner Ausstellungen in seinem ehemaligen Atelier im West Village.

Karan machte sich einen Namen als Modemacherin, doch sie leistet auch bedeutende Arbeit für wohltätige Zwecke. Sie engagiert sich beispielsweise für AIDS-Stiftungen und die Opfer des Erdbebens auf Haiti. Für diese Projekte möchte die Designerin auch in Erinnerung bleiben: "Es geht nicht um das äußerliche Ankleiden von Personen, sondern darum, sie von innen her anzusprechen. Das ist mein wahrer Weg", erklärte Donna Karan.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken