VG-Wort Pixel

Donald Trump und Melania Weihnachtstelefonate mit Kindern

US-Präsident Trump und seine Frau telefonierten kurz vor Weihnachten mit Kindern, die wissen wollten, wo sich Santa Claus gerade befindet.

Wie verbringt Donald Trump (71) die Zeit kurz vor Weihnachten? Er telefoniert - aber nicht beruflich. Der US-Präsident und seine Ehefrau Melania (47) gaben Kindern am Sonntag Auskunft darüber, wo sich der Weihnachtsmann aktuell befindet. Wie "cbsnews.com" weiter meldet, ging es dabei um eine alte Tradition (seit 1955). Via Telefon-Hotline - inzwischen auch via Website "noradsanta.org" - können sich ungeduldige Kids über die Route des Geschenkeboten informieren.

Während der Telefonate, welche die Trumps in Mar-a-Lago in Florida entgegennahmen, plauderte der Präsident sogar aus, was er sich selbst immer vom Weihnachtsmann gewünscht hatte. "Ich habe Bauklötze immer geliebt", verriet er. Außerdem lobte er ein Kind, das sich nichts anderes wünschte, als dass seine Oma aus dem Krankenhaus komme: "Das ist toll. Das ist besser, als sich irgendein Spielzeug oder so etwas zu wünschen." Melania Trump freute sich ebenfalls darauf, den Kindern zu helfen, Santas Route mitverfolgen zu können, wie sie vor den Telefonaten noch twitterte.

An der Aktion, bei der jedes Jahr tausende Freiwillige solche Anrufe entgegennehmen, nahmen auch schon der Vorgänger-Präsident Barack Obama (56) und dessen Ehefrau Michelle (53) teil.

Weihnachten im Weißen Haus

Abgesehen davon feierte das amtierende Präsidentenpaar Weihnachten bereits vergangene Woche im üppig geschmückten Weißen Haus - 53 Christbäume, eine große Krippe samt fliegenden Engeln und ein Weißes Haus aus Lebkuchen. Wie die "New York Post" meldet, gab es dabei Cocktails für etwa 300 Gäste...

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken