Donald Trump unterwegs mit seinen Töchtern: Dieser Auftritt zeigt, warum er Ivanka lieber mag als Tiffany

Während Ivanka Trump als Vorzeige-Tochter von Donald Trump gilt, hält sich ihre Halbschwester Tiffany Trump im Hintergrund. Nun tauchen die drei Trumps mal wieder zusammen auf. Eine Expertin für Körpersprache enthüllt Interessantes 

Vor seinen Töchtern Ivanka (vorne) und Tiffany hinten) hält Donald Trump am 29. März 2018 eine Rede in Richfield, Ohio.

Wo Donald Trump, 71, ist, ist seine älteste Tochter Ivanka Trump, 36, in der Regel nicht weit. Kaum hingegen sieht man seine zweite Tochter, Tiffany Trump, 24. Seit dem Amtsantritt ihres Vaters am 20. Januar 2017 war sie nur bei vier Terminen dabei. Nun kam ein fünfter hinzu: Am Donnerstag (29. März) begleitete Tiffany den US-Präsidenten und Ivanka zu einer Rede vor Bauarbeitern in Ohio. Der offenbarte nicht nur Unterschiede zwischen den Halbschwestern, sondern auch Trumps Haltung zu seinen Töchtern. 

So unterschiedlich sind Ivanka und Tiffany Trump 

"Tiffany ist so ungeschickt und fühlt sich so unbehaglich, im Gegensatz zu ihrer Schwester, die einen kraftvollen Gang hat - mit tadelloser Haltung geradeaus", analysiert Körpersprachen-Expertin Dr. Lillian Glass gegenüber "Elite Daily". "Tiffany zeigt eine unsichere Körperhaltung und Körpersprache, während sie ihre Schultern hängen lässt und nach unten schaut." Der Unterschied ist kein Wunder: Nicht nur, dass Ivanka 12 Jahre älter ist als ihre Schwester, sie hat auch ein eigenes Mode- und Schmuck-Unternehmen gegründet, das Immobilien-Imperium ihres Vaters geleitet und im März 2017 den Posten als seine offizielle Assistentin im Weißen Haus übernommen. Außerdem wuchs sie, anders als Tiffany, im New Yorker Trump Tower auf. Medienpräsenz, Luxusleben und "Lernen" von ihrem erfolgreichen Business-Vater inklusive. Ivanka ist es demnach gewohnt, in der Öffentlichkeit zu stehen und sich souverän zu präsentieren. 

Tiffany hingegen lebt ein Leben zwischen Jura-Studium und It-Girl-Dasein. Sie stammt aus der zweiten Ehe des Milliardärs mit der Schauspielerin Marla Maples, 54. Für sie verließ er seine erste Ehefrau Ivana Trump, 69, die Mutter seiner Kinder Ivanka, Donald Jr., 40, und Eric, 34. Hochzeit 1993, Scheidung 1999. Tiffany Trump wuchs nach der Trennung ihrer Eltern in Kalifornien auf.

Donald Trump: Mag er Ivanka lieber?

In seiner Rede vor Bauarbeitern nahm Trump auf Anwesenheit seiner Töchter Bezug und sagte: "Da wir gerade von einer guten Arbeit sprechen, haben wir heute zwei meiner Töchter hier. (...) Ivanka, die hart an der Infrastruktur arbeitet. Ivanka! Und Tiffany!" Zu erwähnen, dass seine jüngere Tochter ihre Zeit ebenfalls sinnvoll verbringt, nämlich mit einem Jura-Studium an der "Georgetown Law"-Universität nahe Washington, sparte sich der Präsident.

Die Gründe für Trumps Gefühle

"Es ist offensichtlich, dass Donalds negative Gefühle gegenüber Tiffanys Mutter auf Tiffany übergesprungen sind, da sie eindeutig nicht sein Favorit ist", sagt Körper-Expertin Glass. "Es scheint, dass er sie nicht so respektiert wie Ivanka." Auf seine Älteste kann sich Trump verlassen. Sie ist smart, erfolgreich, charmant - quasi eine weibliche Version seiner selbst, ohne sich aber über ihn zu stellen. "Sie fordert ihn nie öffentlich heraus, sondern berät ihn hinter den Kulissen und lässt ihn gut dastehen", beschreibt die "Vanity Fair" das Geheimnis ihrer Beziehung. Eine Beziehung, die vielleicht auch Tiffany Trump eines Tages erreichen kann - wenn sie ebenfalls Karriere gemacht hat. 

Donald, Melania, Ivanka & Co.

Eine schrecklich nette Präsidentenfamilie

4. Juli 2018  "The Look of Love" (zu Deutsch: Der Blick der Liebe) könnte der Titel dieses Bildes von Melania und Donald Trump sein - und das ist etwas Besondere: Zeigt sich Melania sonst eher unterkühlt und kontrolliert an der Seite ihres Mannes, scheint dieses glückliche und ungezwungene Lächeln von Herzen zu kommen. Zusammen feiert das Paar mit Gästen im Weißen Haus den Unabhängigkeitstag der USA, den wichtigsten Feiertag des Landes. 
4. Juli 2018  Kein Unabhängigkeitstag ohne Feuerwerk: Donald und Melania Trump schauen sich das Farbenspiel am Himmel vom Balkon des Weißen Hauses an.
14. Juni 2018  "Happy Birthday, Papa! Ich liebe dich so sehr!" Mit dieser Liebeserklärung und einem Familienfoto in Schwarz-Weiß gratuliert Tiffany Trump ihrem Vater Donald zu dessen 72. Geburtstag. Das Besondere: Auch das jüngste Kind des Präsidenten, Barron Trump, ist zu sehen. In der Regel wird der 12-Jährige aus der Öffentlichkeit herausgehalten. 
28. Mai 2018  Donald Trump Jr. wird von seinen "kleinen Monstern" Chloe und Spencer um vier Uhr morgens geweckt, um mit ihrem Papa spielen zu können.  

52

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche