Donald Trump: Er berichtet, wie es Sohn Barron mit Homeschooling geht

Über den jüngsten Sohn von US-Präsident Donald Trump ist nicht viel bekannt. Trump hat nun verraten, wie es Barron mit dem Homeschooling während der Corona-Krise geht. 

Donald Trump mit Frau Melania und Sohn Barron 

Während der Corona-Krise sind in den USA bis auf Weiteres die Schulen geschlossen - davon ist auch Barron Trump, 14, der jüngste Sohn von US-Präsident Donald Trump, 73, betroffen. Der verriet, wie es seinem Sohn mit dem Homeschooling im Weißen Haus geht. 

Donald Trump: Barron lernt im Weißen Haus 

Seinen jüngsten Sohn hält Donald Trump weitestgehend aus der Öffentlichkeit heraus. Am Telefon mit "Fox & Friends" gab der Präsident nun einen privaten Einblick, wie Barron mit der Quarantäne umgeht. Denn wie in Deutschland wurden auch Schulen in den USA geschlossen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen - der 14-Jährige fände das aber gar nicht so schlimm: "Barron ist nicht so unglücklich. Sie sagten, du kannst nicht zur Schule gehen - und ich würde nicht sagen, dass er aufgebracht war und sich beschwert hat."

Fashion-Looks

Der Style von Melania Trump

Melania Trump zeigt sich an der Seite von Ehemann Donald im Rosengarten des Weißen Haus in Washington. Sie trägt ein enges, knielanges Kleid mit Blumenmuster. 
Der schlichte und körperbetonte Schnitt des Jason-Wu-Designs setzt die tolle Figur der First Lady perfekt in Szene. Dazu trägt sie Pumps von Manolo Blahnik in knalligem Orange. 
Obwohl beide an diesem Tag Teil einer Ehrungszeremonie für Pfadfinder sind und Melania im Publikum sitzt, während Donald Zertifikate überreicht, tragen weder Melania Trump noch ihr Ehemann einen Mund-Nasen-Schutz. Das sorgt - mal wieder - für Kritik. In Zeiten des Coronavirus und mit der Vorbildfunktion, die beide haben, ein großer Fehler!
Der 8. Mai ist als "Tag der Befreiung" oder auch "VE-Day" in die Geschichte eingegangen, denn er markiert das Ende des Zweiten Weltkrieges. Bei den Feierlichkeiten am "World War II Memorial" in Washington setzt Melania Trump auf schlichte Fashion-Klassiker. Mit dem zweireihigen Mantel von Altuzarra ist die First Lady nicht nur dem Anlass entsprechend gekleidet, durch seinen taillierten Schnitt hat der Mantel den Vorteil, dass er die Silhouette der First Lady optisch streckt. Zusätzlich wird der Effekt von den schwarzen Manolo-Blahnik-Pumps für ca. 575 Euro unterstützt. 

352

Der Unterricht würde nun im Weißen Haus stattfinden, wofür die Schule viele Materialien zur Verfügung gestellt habe. "Wir arbeiten mit der Schule zusammen und die Schule gibt Unterricht über die Computer und durch jedes andere Mittel, dass sie haben. Sie haben viele unterschiedliche Mittel", verrät Donald Trump in dem Interview. 

Schulwechsel nach Trumps Wahlsieg 

Barron Trump, der einzige Sohn von Donald Trump mit First Lady Melania Trump, geht auf die Privatschule St. Andrew's Episcopal School in Washington D.C. Nach dem Wahlsieg seines Vaters 2017 zogen der Sprössling und seine Mutter Melania erst gut ein halbes Jahr später ins Weiße Haus in Washington. Barron sollte das laufende Schuljahr noch an seiner Schule in New York City beenden. 

Verwendet Quellen: "Fox News"



Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche