Donald Trump: Rechtschreibfehler auf offiziellem Poster

Wie konnte das keinem auffallen? Auf Donald Trumps offiziellem Inauguration-Poster hat sich ein Rechtschreibfehler eingeschlichen 

Donald Trump als Poster

Donald Trump, 70, ist mal wieder schnurstracks in ein Fettnäpfchen getreten. Ein Poster, das auf der Webseite der amerikanischen Kongressbibliothek (Library of Congress) zum Verkauf stand, zeigt den strahlenden Präsidenten Amerikas in seinem typischen Anzug mit roter Krawatte, ein Zitat ziert das Bild.

"No dream is too big, no challenge is to great. Nothing we want for the future is beyond our reach" [Deutsch: "Kein Traum ist zu groß, keine Herausforderung zu gewaltig. Nichts, was wir uns für die Zukunft erhoffen, liegt jenseits unserer Möglichkeit, es umzusetzen."], steht auf der Brust des 70-Jährigen. Soweit eigentlich nichts ungewöhnliches, hätte sich da nicht ein Rechtschreibfehler eingeschlichen. 

"Nanny McPhee"-Star

Raphaël Coleman stirbt im jungen Alter

Raphael Coleman
Raphaël Coleman's Mutter Liz Jensen bestätigt den Tod des 25-Jährigen, mit emotionalen Worten auf Twitter.
©Gala


Spott für seine Grammatik


Der Satz müsste eigentlich so geschrieben sein: "No dream is too big, no challenge is too great. Nothing we want for the future is beyond our reach."

Im Englischen ist "to" nämlich eine Präpositon, die man mit Verben verwendet und ist in diesem Fall also falsch. "Too" ist ein Adverb und wird hier im Sinne von "zu groß" verwendet. Der Fehler blieb in den sozialen Medien nicht lange unbemerkt, so spotteten viele, dass "sogar Fünftklässlern" dieser Fehler aufgefallen wäre. 




Mittlerweile steht das Poster, selbstverständlich,  nicht mehr zum Verkauf. Ein Grammatikfehler ist zwar kein Weltuntergang, aber: Beim nächsten Mal bitte mehr Obacht geben, Mr. President!


Der Familienclan hinter US-Präsident Donald Trump

Die First Family und ihre Mitglieder

Der Trump-Clan: (v. l.) Eric Trump und seine Frau Lara, Donald Trump hinter Sohn Barron, Melania Trump, Vanessa Haydon und Ehemann Donald Trump Jr. mit ihren Kindern Kia Trump und Donald Trump III, Ivanka Trump und ihr Mann Jared Kushner und Tiffany Trump.
Dürfen wir vorstellen: Donald Trump, der neu ernannte mächtigste Mann der Welt. Seine Milliarden verdienter er im Immobiliengeschäft und der Unterhaltungsbranche. Mit Fernsehsendungen wie "The Apprentice" erhöhte er seine Popularität und gehört heute zu den bekanntesten Geschäftsleuten der Vereinigten Staaten.
Donald Trumps Frau Melania wuchs in Slowenien auf, modelte sich über Mailand, Paris und New York bis in Donals Herz. Die beiden lernten sich 1998 auf einer Party während der Fashion Week in New York kennen und heirateten 2005. Melania Trump hielt sich beim Wahlkampf ihres Mannes eher zurück - überließ Donalds Tochter Ivanka die politische Bühne.
Donald Trump Jr. ist Trumps ältester Sohn. Er studierte Finanzen und Immobilen an der Universität von Pennsylvania und ist mittlerweile - gemeinsam mit seinen Geschwistern Ivanka und Eric - Vizepräsident der Trump Organisation. Mit seiner Frau, dem Model Vanessa hat er fünf Kinder.

11


Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche