Donald Trump: Peinlicher Halloween-Auftritt im Weißen Haus

Bei einem Termin mit kostümierten Kindern im Oval Office klopft US-Präsident Donald Trump fragwürdige Sprüche 

Donad Trump lädt kurz vor Halloween Kinder ins Weiße Haus ein - und kann sich einige peinliche Kommentare nicht verkneifen 

Nur noch dreimal schlafen, dann werden in den USA wieder Millionen von kleinen Geistern und Monstern von Haus zu Haus wandern und "Süßes oder Saures" rufen: Halloween steht vor der Tür! Wie viele Amerikaner öffnet auch Donald Trump, 71, die Pforten seines Hauses für das beliebte Spiel. Wie nicht anders zu erwarten leistet er sich auch bei diesem Termin wieder einige Verbal-Fauxpas. 

Donald Trump, der Halloween-Schreck

Halloween ist nicht nur die Zeit des Grusels und des Horrors, sondern auch die der guten PR. Vor allem, wenn man Donald Trump heißt. Und so lädt der mächtigste Mann der Welt am Freitag (27. Oktober) eine Schar verkleideter Kinder zu einem Halloween-Vorabtreffen ins Weiße Haus ein. Umringt von Batman, Prinzessin Leila, Darth Vader und Co. tut der Milliardär dann das, was er am besten kann: Sprüche klopfen. Denn die Kinder, die ihn besuchten, sind nicht irgendwelche Kinder. Sie alle haben einen Elternteil, der für die Medien über Trump berichtet. Selbstredend, dass der 71-Jährige mit seiner Abneigung gegen "Fake News" nicht hinter dem Berg halten kann. "Ich kann nicht glauben, dass die Medien so schöne Kinder hervorbringen", sagt Trump süffisant in Richtung der Reporter-Eltern. "Ich weiß nicht, wie die Medien das getan haben, ich weiß es nicht." Damit der spitzen Kommentare nicht genug. "Wollt ihr wie eure Eltern werden, wenn ihr groß seid?" frag Trump die Kinder. "Mmh, antwortet nicht, das wird mir nur Ärger einbringen. Ihr habt wunderbare Eltern, richtig?"

Nur 6 Tage nach der Geburt

Trotz Risiken steht Melanie Müller wieder auf der Bühne

Melanie Müller
Babypause, Fehlanzeige! Auch nach der Geburt ihres zweiten Kindes gönnt sich Schlagersängerin Melanie Müller keine Pause. Nur sechs Tage danach steht sie trotz möglicher Risiken schon wieder auf der Bühne.
©RTL / Gala

Der US-Präsident tritt ins Witze-Fettnäpfchen

Süßigkeiten dürfen bei dem Termin natürlich nicht fehlen. Sarah Huckabee Sanders, Pressesprecherin des Weißen Hauses, reicht Trump einen Karton mit kleinen Schokoladen-Präsenten. Als Trump sie verteilt, sagt er zu den Kindern: "Nun, ihr habt keine Gewichtsprobleme. Das ist die gute Nachricht, oder?" Die Kinder reagieren nicht; sind vermutlich noch zu jung um den Joke des Präsidenten zu verstehen. Bei Twitter-Usern stößt der Auftritt auf Unverständnis und Ärger.

So reagiert Twitter

"Das ist unglaublich! Wer spricht denn so mit Kindern? Kein Wunder, dass seine Kinder so verhunzt sind", schreibt eine entsetzte Frau. Eine andere kommentiert den Auftritt mit "Oh mein Gott! Etwas ist falsch mit diesem Typ." Ein Dritte merkt sarkastisch an, die Reporter, die ihre Kinder zu dem Treffen gebracht hätten, sollten wegen Kindesmisshandlung belangt werden. Aufnahmen des TV-Senders "CSBN" zeigen allerdings, dass Trump sehr herzlich und locker mit den Kindern umgeht. Also alles halb so wild!? Vielleicht gelingt dem präsidialen Sprücheklopfer der nächste Halloween-Auftritt besser, immerhin wird dann Melania Trump, 47, an seiner Seite sein: Am kommenden Montag, 30. Oktober, wird das Präsidentenpaar auf dem Südrasen vor dem gruselig geschmückten Weißen Haus Süßes an Kinder verteilen.



Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche