Donald Trump: Vor laufenden Kameras: Klare Anweisung für Melania

Donald Trump weiß seiner Meinung nach wohl am besten, wie sich seine Frau Melania neben ihm verhalten sollte.

Donald und Melania Trump

Es ist wohl ein typischer Donald-und-Melania-Trump-Moment, den wir hier auf einem Twitter-Video vom Besuch beim Denkmal des ehemaligen Papstes Johannes Paul II. am vergangenen Dienstag (2. Juni) sehen.

Donald Trump will die Kontrolle behalten

Der US-Präsident und die First Lady posieren für die Fotografen. Während Donald Trump seinen Blick über die Journalisten schwelgen lässt, wirkt Melania Trump hinter ihrer dicken Sonnenbrille distanziert und starr. Keine Seltenheit bei der gebürtigen Slowenin, die für ihre kühle und steinerne Art bekannt ist. Ein Lächeln kommt Melania Trump nur selten über die Lippen - und wenn doch, dann wirkt es aufgesetzt und unecht. Doch besser als kein Lächeln, denkt sich wohl der Präsident, der seine Frau vor den Fotografen dazu auffordert.

"Kannst du bitte lächeln?"

Immer wieder wendet er sich ihr zu und sagt etwas. Verstehen kann man seine Worte nicht, doch anhand seiner Lippenbewegungen lässt sich seine Aufforderung erkennen: "Can you please smile?" (dt.: "Kannst du bitte lächeln?"). Daraufhin erklärt sich Melania zu einem dezenten und kurzem Ansatz eines Lächelns bereit, ehe dieses schnell wieder nachlässt und beide die Szenerie verlassen. 

Ein skurriler Moment, der viele User heute amüsiert. Wäre da nur nicht Trumps vorherige Rede, in der er nur wenig Mitgefühl für den durch Polizisten getöteten George Floyd zeigte, sondern stattdessen wegen den Ausschreitungen bei den Anti-Rassismus-Protesten mit Militäreinsatz drohte.

Verwendete Quellen: Twitter, standard.co.uk

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche