Sally Yates: Alle feiern die von Donald Trump gefeuerte Ministerin

Donald Trump macht sich nicht beliebter. Die von ihm jetzt kurzerhand gefeuerte Justizministerin Sally Yates wird aufgrund ihrer Überzeugungen allerorten gefeiert

Sally Yates

Donald Trump ist bereits zu Beginn seiner Amtszeit als US-Präsident schon mächtig in die Kritik geraten. Seine Erlasse und Personalentscheidungen sorgen vielerorts für Empörung. Die jetzt von ihm gefeuerte Justizministerin Sally Yates wird vielerorts aufgrund ihrer Standhaftigkeit gefeiert.

Sally Yates wird gefeuert - und gefeiert

Die studierte Juristin weigerte sich, das von Trump verhängte Einreiseverbot für Flüchtlinge und Menschen aus sieben mehrheitlich muslimischen Ländern juristisch zu verteidigen. Das war zu viel für den umstrittenen Strippenzieher im Weißen Haus - er feuerte sie jetzt kurzerhand. Für ihre Überzeugungen wird sie jetzt gefeiert.

Reaktionen auf die Entlassung

Ein Twitter-User schreibt stellvertretend für so viele Menschen, welche die ersten Amtstage von Trump mit Kopfschütteln begleiten: "Vielen Dank für ihren Mut, #Sally Yates. Der Despot musste sie feuern, und Sie haben das gewusst. #NoBanNoWall"

 Ein anderer wiederum kommentiert den Vorfall folgendermaßen: "Ich hoffe, wir alle erinnern uns an die wirklichen Helden in dieser schrecklichen Zeit in Amerika. #SallyYates steht das Heldenabzeichen sehr gut. #theresistance"


Muslim Ban: Diese Stars sind betroffen

Donald Trump

Muslim Ban: Diese Stars sind betroffen

Donald Trump
Donald Trump hat ein Einreiseverbot für Muslime aus demIran, Irak, Libyen, Somalia, Sudan, Syrien und Jemen erlassen. Von diesem diskriminierenden Statement sind auch diverse Stars betroffen. In unserem Video sehen Sie alles zum Thema.
©Gala


Das glaubt denen doch niemand

Die skurrilsten Beauty-Ausreden der Stars

Anfang 2018 ist Khloé Kardashian plötzlich mit sehr voluminösen Lippen unterwegs. Auch wenn sie versucht, möglichst unerkannt zu reisen, fällt der Mund doch sehr auf. Dafür hat sie einige Monate später jedoch eine "Erklärung".
Auf Instagram erklärt Khloé Kardashian Anfang August, dass sie damals ja schwanger war und es sich bei ihren Lippen um "Pregnancy Lips" - also Schwangerschafts-Lippen - handelt. Komisch nur, dass diese nach der Geburt ihrer kleinen True noch gar nicht abgeschwollen sind ...
Botox und Beauty-OPs? Fehlanzeige! "An mir ist alles echt" - das behauptete Melania Trump 2016 im Gespräch mit "GQ". Die mexikanische  "Vanity Fair" hat dieses Interview neu aufgelegt und zum Titelthema der aktuellen Ausgabe gemacht. Melanias "wahres" Schönheitsgeheimnis erfahren Sie unter dem nächsten Bild...
Ganz so natürlich wie vor noch 16 Jahren wirkt Melania Trump heute aber nicht mehr. Man könnte bei diesen Katzenaugen zumindest ein Lifting vermuten. Und auch die Starrheit ihrer Mimik spricht für den Besuch der mittlerweile 46-Jährigen beim Botox-Beauty-Doc.

26


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche