VG-Wort Pixel

Donald Trump Er plant eigene Social-Media-Plattform

Donald Trump will seine eigene Social-Media-Plattform starten.
Donald Trump will seine eigene Social-Media-Plattform starten.
© Shutterstock.com / NumenaStudios
Donald Trump plant, mit "seiner eigenen Plattform" in die sozialen Medien zurückzukehren, nachdem er von Twitter und Co. verbannt wurde.

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump (74) plant, bald in die sozialen Medien zurückzukehren und dafür "seine eigene Plattform" zu nutzen, nachdem er von Twitter und anderen Plattformen verbannt worden war. Das gab der ehemalige Trump-Berater Jason Miller am Sonntag bekannt. "Ich denke, dass wir Donald Trump in etwa zwei oder drei Monaten wieder in den sozialen Medien sehen werden", sagte er dem Sender Fox News.

Trumps exzessive Nutzung der sozialen Medien war ein bestimmendes Merkmal seiner Präsidentschaft. Oft nutzte er Tweets, um gegen seine Kritiker zurückzuschlagen oder personelle oder wichtige politische Veränderungen anzukündigen. Twitter hat seinen @realDonaldTrump-Account dauerhaft gesperrt, nachdem er ihn wenige Tage vorher noch dazu genutzt hatte, um Menschen zur Teilnahme an der Kundgebung zu ermutigen, die am 6. Januar in die gewaltsame Erstürmung des US-Kapitols mündete. Trump wurde auch bei anderen großen Plattformen, darunter Facebook, Instagram, YouTube und Snapchat, gesperrt.

Trotz der Wahlniederlage im November 2020 gegen den Demokraten Joe Biden (78) hat Trump eine erneute Kandidatur für das Präsidentenamt im Jahr 2024 nicht ausgeschlossen.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken