Donald Trump: Er hetzt auf Twitter gegen Jay-Z

Nach Jay-Z`s Kritik hat Präsident Donald Trump den Rapper via Twitter öffentlich gebeten, sich besser zu informieren und keine "Fake-News" zu verbreiten

Rapper Jay-Z, 48, hat bekanntlich 99 Probleme, jetzt soll ausgerechnet US-Präsident Donald Trump, 71, die runde 100 voll machen. Denn der mächtigste Mann der Welt hat nun via Twitter gegen den Musik-Star geschossen.

Für Donald Trump ist Jay-Z Opfer der Fake-News

Wie könnte es auch anders sei: Jay-Z wurde via Twitter von Trump als Opfer der so tückischen "Fake-News" dargestellt. Auf seinem offiziellen Twitter-Account schrieb der Präsident: "Irgendjemand sollte Jay-Z bitte darüber informieren, dass durch meine Politik die Arbeitslosigkeit unter Schwarzen den niedrigsten Stand seit Beginn der Aufzeichnung erreicht hat." Dies sei gerade berichtet worden, heißt es in dem Tweet weiter.

Jay-Z kritisiert den Präsidenten

Was hat Trump dazu bewogen, diese gute Nachricht direkt an Jay-Z zu richten? Nun, der Rapper hatte am vergangenen Samstag beim Sender CNN Trumps Aussagen über afrikanische Länder kritisiert. Derzeit kursieren die Gerüchte, Trump habe gewisse Länder bei einem Treffen in Oval Office als "Dreckslöcher" bezeichnet. "Er blickt abfällig auf eine ganze Bevölkerung herab", wird Jay-Z zu diesen Vorwürfen zitiert. Auch bezweifele er Trumps ehrliche Bereitschaft, Jobs für Afro-Amerikaner schaffen zu wollen - was ihm nun einen Ehrenplatz auf dessen Twitter-Account einbrachte.

Unsere Video-Empfehlung zum Thema: 

Donald Trump auf Twitter

Diese 10 Tweets hassen die Amerikaner am meisten

Donald Trump
Er rüpelt, er schimpft, er informiert, er empört: 2606 Mal hat US-Präsident Donald Trump im ersten Jahr seiner Amtszeit auf den "Senden"-Knopf von Twitter gedrückt. Eine Umfrage enthüllt, welche Tweets die Amerikaner am meisten verärgert haben
©Gala

 

Der Familienclan hinter US-Präsident Donald Trump

Die First Family und ihre Mitglieder

Der Trump-Clan: (v. l.) Eric Trump und seine Frau Lara, Donald Trump hinter Sohn Barron, Melania Trump, Vanessa Haydon und Ehemann Donald Trump Jr. mit ihren Kindern Kia Trump und Donald Trump III, Ivanka Trump und ihr Mann Jared Kushner und Tiffany Trump.
Dürfen wir vorstellen: Donald Trump, der neu ernannte mächtigste Mann der Welt. Seine Milliarden verdienter er im Immobiliengeschäft und der Unterhaltungsbranche. Mit Fernsehsendungen wie "The Apprentice" erhöhte er seine Popularität und gehört heute zu den bekanntesten Geschäftsleuten der Vereinigten Staaten.
Donald Trumps Frau Melania wuchs in Slowenien auf, modelte sich über Mailand, Paris und New York bis in Donals Herz. Die beiden lernten sich 1998 auf einer Party während der Fashion Week in New York kennen und heirateten 2005. Melania Trump hielt sich beim Wahlkampf ihres Mannes eher zurück - überließ Donalds Tochter Ivanka die politische Bühne.
Donald Trump Jr. ist Trumps ältester Sohn. Er studierte Finanzen und Immobilen an der Universität von Pennsylvania und ist mittlerweile - gemeinsam mit seinen Geschwistern Ivanka und Eric - Vizepräsident der Trump Organisation. Mit seiner Frau, dem Model Vanessa hat er fünf Kinder.

11

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche