Donald Trump: Affäre mit Hope Hicks vor Melania Trumps Augen?

Das Weiße Haus kommt nicht zur Ruhe: Donald Trump soll aktuell eine Geliebte haben, die er in seinem Amt als US-Präsident fast jeden Tag zu Gesicht bekommt. Wer die Frau ist - und welche verblüffende Gemeinsamkeit sie mit der First Lady hat 

Donald Trump und Melania Trump sind das wohl umstrittenste Präsidentenpaar der US-Geschichte
Letztes Video wiederholen
Wenn dieses Gerücht stimmt, wäre es besonders bitter für Melania Trump: Ihr Mann Donald Trump soll sie betrügen - und das auch noch mit einer seiner engsten Mitarbeiterinnen. Trump wäre damit nicht die einzige Parallele zwischen den Frauen

Mit seinem Buch "Firy and Fury: Inside the Trump White House" hat Autor Michael Wolff einen Bestseller gelandet und im Januar für mehrere Tage die Schlagzeilen der internationalen Presse dominiert. Wer dachte, mit den zahlreichen Enthüllungen sei alles über Trump gesagt, der irrt. Wolff legt jetzt noch einmal nach und verrät etwas, was bisher keinem Leser aufgefallen ist. 

Donald Trump: Eine Geliebte im Weißen Haus?

In der TV-Show von Bill Maher wird Wolff laut "The Hollywood Reporter" gefragt: "Erzählen Sie mir etwas, das die Leute bisher nicht in dem Buch registriert haben. Ist da etwas, von dem Sie sagen: Junge, wieso bin ich darauf noch nicht angesprochen worden?“ Die Antwort des Autoren hat es in sich. "Es gibt etwas. Aber ich kann nicht so recht darüber reden. Es hat so viel Sprengstoff und mir fehlt der ultimative Beweis." Maher hat da so eine Ahnung. "Ist es eine Frauengeschichte?" hakt er nach. Wolff bejaht. Trump und die Frauen - Schlagzeilen über dieses Thema gibt es eine Menge. Ob es sich um eine aktuelle Frauengeschichte handelt, quetscht Maher Wolff weiter aus. Auch das bejaht der Autor. Die große Frage: Um welche Frau handelt es sich? 

Hope Hicks: Heimliche Geliebte?

Wolff hält sich bedeckt, verweist aber auf eine bestimmte Stelle in seinem Buch "Fire and Fury: Inside the Trump White House". In besagtem Absatz geht es um eine Dame namens Hope Hicks, die Trump sehr nahe stehen soll. Wer genau sie ist, sehen Sie im Video. Fest steht: Sollte das Gerücht stimmen, könnte es Donald Trump wie einst Bill Clinton in arge Bedrängnis bringen. Bereits im vergangen Jahr wurde über eine Liaison zwischen dem US-Präsidenten und Hicks gemunkelt. Trump hat selbst hat sich zu den Gerüchten bisher nicht zu Wort gemeldet und auch Hope Hicks schweigt. Unpassender könnte die Schlagzeile auch nicht kommen: Vor zwei Tagen, am 22. Januar, feierten er und Melania Trump eigentlich ihren 13. Hochzeitstag. Von Liebesbekundungen war jedoch von beiden Seiten nichts zu vernehmen.

Fashion-Looks

Der Style von Melania Trump

Zum Staatsdinner mit dem australischen Premierminister Scott Morrison erscheint Melania Trump in einer blass türkisfarbenen Robe von J. Mendel mit transparenten Ärmeln und dezenten Rüschen. Das findet eine gar nicht toll:  Vanessa Friedman, Mode-Redakteurin bei der renommierten Zeitung "The New York Times". Das Kleid sei nicht nur ein Understatement gewesen, sondern eine ganze Abstinenz von Statement. Klartext: Das Kleid sei viel zu langweilig und unspektakulär. 
Präsident Donald Trump und First Lady Melania Trump heißen den australischen Premierminister Scott Morrison und seine Frau Jenny Morrison im Weißen Haus mit einer feierlichen Zeremonie willkommen. Dabei trägt Melania ein babyblaues Kleid der Marke "Scanlan Theodore" für etwa 720 Euro.  
Ihr sonst eher züchtiges Outfit peppt die First Lady mit High-Heels in schimmernder Schlangenoptik von Manolo Blahnik auf. 
Am dritten und letzten Tag des G7 Gipfels in Biarritz geht es an den Strand. Die First Ladys schauen sich eine Surf-Class an und setzen alle auf sommerliche Looks. Die sonst so modebewusste Melania Trump setzt jedoch auf einen eher unvorteilhaften Look. 

324

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche