VG-Wort Pixel

Donald Trump + Melania Trump Treffen mit Angela Merkel - ob das gut geht?

Angela Merkel; Melanie und Donald Trump bei ihrer Ankunft in Brüssel am 24. Mai 2017
Angela Merkel; Melanie und Donald Trump bei ihrer Ankunft in Brüssel am 24. Mai 2017
© Getty Images / Reuters
Donald Trump und Melania Trump sind auf großer Auslandsreise. Bei ihrem Stopp in Brüssel wird auch Bundeskanzlerin Angela Merkel anwesend sein. Ob das zweite Treffen zwischen ihr und dem US-Präsidenten besser verlaufen wird als das erste?

Donald Trump, 70, und Melania Trump, 48. zieht es auf ihrer ersten Auslandsreise nach der Inauguration weiter zum nächsten Ziel. Auf dem Plan steht diesmal die Eröffnung des NATO-Gipfels in Brüssel. Dort wird auch Angela Merkel, 62, anwesend sein. Ein Treffen, das mit Spannung erwartet wird. Denn wir erinnern uns zurück: Die erste Begegnung zwischen dem US-Präsidenten und der Bundeskanzlerin in Washington in Mitte März verlief holperig. 

Unterkühlte Stimmung bei Donald Trump und Angela Merkel 

Hatten die Politiker noch nett in die Kamera gelächelt, als Trump Merkel am Weißen Haus willkommen geheißen hatte, kommt es wenig später im Oval Office zum Mini-Eklat. Die anwesenden Presse-Fotografen bitten Trump, für das offizielle Bild seiner Amtskollegin die Hand zu reichen. So, wie er es zuvor auch schon mit anderen Staatschef getan hatte. Unüberhörbar fordern sie: "Handshake! Handshake!" Doch Trump ignorierte die Aufforderung, schaut verkniffen vor sich hin. Angela Merkel will helfen, sagt an Trump gerichtet: "Sie wollen einen Handschlag." Trump reagiert immer noch nicht. Die Kanzlerin quittierte das mit einem Schulterzucken und bleibt professionell. Kurz danach die nächste Irritation.

Präsident witzelt über angeblichen Abhör-Skandal 

Bei der offiziellen Pressekonferenz im Anschluss an der Treffen im Oval Office kommt die Sprache auf die Behauptung Trumps, sein Vorgänger Barack Obama habe ihn abgehört. "Was das Abhören der letzten Regierung angeht: Zumindest da haben wir vielleicht etwas gemeinsam", antwortet der Commander-in-Chief süffisant. Offenbar als Scherz gemeint, blickt Trump grinsend zu Merkel hinüber – die jedoch keine Miene verzieht und sich stattdessen ihren Notizen widmet. Immerhin war sie, im Gegensatz zu Trump, nachweislich von US-Geheimdiensten abgehört worden. 

Gemeinsames Foto von Angela und Melania?

Das US-Präsidenten-Paar traf sich am Vormittag (25. Mai) zunächst mit der belgischen Königin Mathilde und König Philippe im Palast in Brüssel. Danach fuhr der Präsident in die Zentrale der Europäischen Union in die Innenstadt, wo er später auf Angel Merkel treffen wird. Ob es diesmal zum Handshake kommen wird und die Kanzlerin auch für ein offizielles Foto mit First Lady Melania Trump posieren wird? Und sich Donald Trump diesmal ein Fettnäpfchen verkneifen wird? Pikant: Erst einen Tag zuvor traf Merkel Barack Obama, mit dem sie trotz Abhör-Skandal ein herzliches Verhältnis verbindet, in Berlin anlässlich des Kirchentages. 

Unsere Video-Empfehlung zu dem Thema: 

jre

Mehr zum Thema


Gala entdecken