Donald Trump + Hillary Clinton Best Friends vorüber

Donald Trump + Hillary Clinton: Best Friends vorüber
© Getty Images
Sie kämpfen erbittert gegeneinder. Dabei standen sich die Familien mal ziemlich nah

Dieser TV-Show hatte die ganze Welt entgegengefiebert: Wortreich duellierten sich Hillary Clinton, 68, und Donald Trump, 70, ums Präsidentenamt. Rekordquoten! Allein in den USA schalteten 84 Millionen Zuschauer ein (Runde zwei der Debatte folgt am 8. Oktober).

Hillary Clinton triumphiert

Clinton trug angriffslustiges Rot, zitierte süffisant frauenfeindliche Ausfälle ihres Kontrahenten. Treffer! Trump wollte zunächst mit Höflichkeit überraschen. Doch es dauerte nicht lange und er unterbrach seine Gegnerin immer wieder. High Noon vor laufenden Kameras. Allerdings gab es Zeiten, in denen Trump tatsächlich sehr freundlich mit der Familie Clinton umging.

Waren die Präsidentsschaftskandidaten Freunde?

2005 lud er Hillary und Bill sogar zu seiner Hochzeit mit Melania ein. Hillary saß schon während der Zeremonie in der ersten Reihe, ihr Mann kam später dazu. Man lachte, posierte gemeinsam für die Fotografen. Alles nur eine oberflächliche Society- Freundschaft? Offensichtlich war es Trump, der den Kontakt suchte. Er spendete auch für die Clinton-Stiftung. Noch 2012 sagte er in einem Interview über den Ex-Präsidenten und die damalige Außenministerin: "Ich mag beide sehr gern, sie und ihren Mann. Ich denke, sie arbeitet hart."

Nur unternehmerisches Kalkül

Heute lässt Trump sich dagegen mit barschen Worten zitieren: "Ich bin Geschäftsmann, ich spende für jeden." Er scheint nun Wert darauf zu legen, dass die Nähe zu den Clintons unternehmerisches Kalkül war, nicht Sympathie. Auch Hillary Clinton will das Bild einer früher engen Beziehung zu den Trumps in diesen Wahlkampfzeiten gar nicht erst aufkommen lassen. "Wir waren keine Freunde", sagte sie einem US-Magazin. Ja, man habe sich in New York gekannt, aber man kenne dort ja viele.

"Wir waren keine Freunde"

Pikant: Die Liebe zum Golf verbindet die Familien definitiv bis heute. Bill hat nach wie vor ein Schließfach in Trumps New Yorker Club. Auf die Anfrage an Clintons Büro, ob er noch aktives Mitglied sei, gab es keine Antwort. Ganz offen gehen derweil die Töchter der beiden Präsidentschaftskandidaten miteinander um. Ivanka Trump, 34, und Chelsea Clinton, 36, sind Freundinnen und wollen das auch bleiben. "Ich habe ja keine Beziehung mit Mr. Trump, sondern zu Ivanka", sagt Chelsea. Und Ivanka beteuert, dass sie größten Respekt vor Chelsea hat. Gute Vorbilder eigentlich …

Andrea Schuhmacher Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken