Dominic Monaghan Alternative Dreharbeiten

Dominic Monaghan
© CoverMedia
Schauspieler Dominic Monaghan drehte während der Arbeit an 'Der Herr der Ringe' ein "lächerliches Video" mit seinem Kollegen Billy Boyd.

Dominic Monaghan (35) ließ bei 'Der Herr der Ringe' keinen Spaß aus.

Im Film spielte der Darsteller ('Lost') den frechen Merry, der mit seinem Kumpel Pippin nur Unsinn im Kopf hat. Besagter Pippin wurde von Billy Boyd (44) dargestellt und auch im richtigen Leben ließen die beiden es während der Dreharbeiten in Neuseeland richtig krachen, wie Dominic Monaghan im Gespräch mit der britischen Zeitung 'The Telegraph' gestand: "Als wir 'Der Herr der Ringe' machten, gab es eine Zeit, wo wir nur arbeiten mussten, wenn es regnete. Aber es schien die ganze Zeit die Sonne und Billy und ich mussten gar nicht arbeiten. Stattdessen haben wir dieses lächerliche Video gedreht, uns betrunken und die Mädchen auf der Südinsel gejagt. Und wir haben Sean Beans [53, spielte Boromir im Film] Auto zu Schrott gefahren."

Der Brite behauptet, dass Boyd das Video behalten hat und nicht damit herausrücken würde. Er scherzte, dass sein früherer Kollege irgendwann ein Vermögen damit verdienen möchte. "Billy hat immer noch das Material, aber er sagt, er weiß nicht, wo es ist, was ein bisschen verdächtig klingt. Ich denke, er wartet auf den richtigen Zeitpunkt, um ihn als richtigen Film herauszubringen", lachte Monaghan.

In dem Interview plauderte der Hollywoodstar auch über die Orte, an denen er gerne Urlaub macht. Es sei meistens die Wildnis, aber dies wäre manchmal schon gefährlich: "Ich trage immer einen Schlangenstock mit mir, mit dem man den Kopf einer Schlange festhalten kann. Und ich nehme immer ein paar Kameras mit", offenbarte sich Dominic Monaghan als erfahrener Outdoor-Urlauber.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken