DJ AM + Hayley Wood: Unfall oder Selbstmord?

Nach dem Tod von DJ AM bereiten seine Freunde und Familie eine Gedenkfeier vor. Währenddessen meldet sich DJ AMs Freundin Hayley Wood zu Wort: "Wir waren nicht getrennt"

DJ AM

DJ AM hinterlässt im Leben seiner Familie und Freunde eine große Lücke. Mit einer Trauerfeier am 3. September wollen sie versuchen, Abschied von dem 36-Jährigen zu nehmen, der am 28. August tot in seinem New Yorker Apartment aufgefunden wurde.

Da DJ AM während seines Lebens mit schweren Drogenproblemen zu kämpfen hatte, soll die Trauerfeier die Form eines Treffens für Suchtkranke haben. Ein Eingeladener erklärt das Konzept: "Adams Freunde aus der Zeit seines Kampfes gegen die Sucht, ebenso wie die aus anderen Bereichen seines Lebens sind eingeladen. Wir bitten lediglich darum, bei der Feier die Tradition der Anonymität zu wahren: Das, was auf der Trauerfeier gehört wird oder geschieht, soll dort auch bleiben."

Lena Meyer-Landrut

Ihr Körper zwingt sie zur Pause

Lena Meyer-Landrut
Lena Meyer-Landrut richtet sich auf Instagram an ihre Fans und ruft zur Achtsamkeit auf
©Gala

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

DJ AM + Hayley Wood: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
DJ AM + Hayley Wood: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
DJ AM + Hayley Wood: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Auf der Einladung für die Trauerfeier, die ab 19 Uhr Ortszeit geplant ist, ist zu lesen, dass sie "ein Treffen sein soll, auf dem das Leben unseren Freundes Adam Goldstein gefeiert wird".

Mittlerweile hat sich auch Hayley Wood zu Wort gemeldet. Mit der 22-Jährigen war DJ AM vor seinem Tod liiert. Zunächst hieß es, das Paar habe sich in der Woche vor dem Tod des 36-Jährigen getrennt, der deswegen am Boden zerstört gewesen sein soll. Hayley bestreitet jedoch, dass es ein Beziehungsaus gegeben habe: "Jegliche Deutung, dass dieser furchtbare tragische Unfall wegen einer Trennung passierte, ist nicht nur nicht wahr, sondern auch widerlich. Wir waren sehr wohl zusammen, als er verstarb und ich liebe ihn sehr." DJ AM und Hayley waren fast ein Jahr ein Paar.

Währenddessen hat die Rockgruppe "Blink 182" zwei weitere Konzerte abgesagt, mit der Begründung, Schlagzeuger Travis Barker sei nicht in der Verfassung aufzutreten: "Nach reiflicher Überlegung hat 'Blink 182' beschlossen, ihre nächsten zwei Konzerte abzusagen, damit Travis Barker die Gelegenheit hat, um seinen lieben Freund Adam Goldstein zu trauern." Travis und DJ AM waren die einzigen Überlebenden eines Flugzeugabsturzes im September 2008, bei dem enge Freunde der beiden ums Leben kamen. Derzeit wird spekuliert, dass DJ AM das traumatische Ereignis nicht verkraftete und deswegen schwere Medikamente einnahm.

24. August 2009: DJ AM bei einem seiner letzten Auftritte, vier Tage vor seinem Tod

Ob sein Tod wirklich ein Unfall war, ist immer noch nicht geklärt. Nach wie vor geht die Polizei von einer versehentlichen Überdosis aus, allerdings mehren sich Stimmen, DJ AM habe sterben wollen. Offenbar schluckte er acht Pillen Oxycodon, einem starken Schmerzmittel, eine neunte Tablette habe sich noch in seinem Mund gefunden. Zudem habe er die Tür zu seinem Schlafzimmer als auch seine Wohnungstür mit schweren Spiegeln verbarrikadiert. Im Wohnzimmer fand die Polizei eine Valentinskarte von Hayley Wood sowie sechs oder sieben Fotos des Paares. Bevor DJ AM zu den Schmerztabletten griff, hatte er offenbar auch Crack geraucht. Die Ergebnisse der zweiten Autopsie von DJ AM werden in den nächsten Wochen erwartet, von ihnen erhofft man sich Gewissheit, ob DJ AMs Tod ein Unfall oder doch Selbstmord war.

cqu

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche