VG-Wort Pixel

Dita Von Teese Vintage muss nicht teuer sein 

Dita Von Teese
© CoverMedia
Burleske-Star Dita Von Teese findet, dass es bei schöner Vintage-Kleidung nicht in erster Linie auf das Preisschild ankommt.

Dita Von Teese (40) achtet beim Erweitern ihrer Vintage-Garderobe auf andere Kriterien als den Preis. 

Die Burleske-Tänzerin ist berühmt für ihren Retro-Stil und ihr glamouröses Image, das an das Hollywood vergangener Epochen erinnert. Um ihre Garderobe aus Vintage-Schätzen aufzubauen, hat sie 25 Jahre gebraucht. In dieser Zeit lernte sie, worauf es beim Vintage-Shopping wirklich ankommt. "Halte nach Stücken Ausschau, die einfach sind und eine schöne Silhouette haben", riet die schwarzhaarige Schönheit im Interview mit den Reportern von 'InStyle.com'. "Ich weiß, dass ich beim Vintage-Shopping Erfolg hatte, wenn die Leute mich fragen: 'Ist das von 'Galliano', 'Dior', 'Westwood' oder 'Prada'?' und ich antworte: 'Nein, das habe ich für 40 Dollar [30 Euro] bei eBay ergattert!'".

Ihr Budget sei auch das ausschlaggebende Kriterium gewesen, warum Dita Von Teese überhaupt darauf kam, sich ihren mittlerweilen legendären Stil zuzulegen. Während sie heute Zugang zu den Kreationen von weltberühmten Designern hat, hatte sie als unbekannte Schülerin nicht viel Geld für Klamotten. "Ich habe angefangen, Vintage zu tragen, weil ich mir noch nicht einmal eine Markenjeans leisten konnte", gab sie zu. "Mit meinen Freundinnen in der Highschool konnte ich nicht mithalten, also habe ich mir Vintage-Kleidung gekauft - die war billiger." 

Neben dem Preis achtet die Amerikanerin, die in Los Angeles und Paris lebt, auch auf Modernität. "Wähle Stücke, die modern aussehen. Achtet bei moderner Kleidung auf den Bezug zu Vintage. Halte immer nach Parallelen Ausschau - zum Bespiel in den Vintage-Kollektionen von modernen Designern wie Vivienne Westwood und Jean Paul Gaultier."

Mittlerweile hat Dita Von Teese auch eine eigene Vintage-inspirierte Kollektion auf den Markt gebracht, die aus sorgfältig ausgewählten Second-Hand-Luxuskreationen besteht, außerdem hat sie eine eigene Retro-Dessous-Linie designt.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken