VG-Wort Pixel

Dirk van Tichelt Prügelangriff auf belgischen Judoka

Dirk van Tichelt: Prügelangriff auf belgischen Judoka
© Getty Images
Der Abend sollte für den belgischen Judoka Dirk Van Tichelt, Gewinner der Bronze-Medaille bei den Olympischen Spielen, mit einer ausgiebigen Party-Nacht enden. Doch schließlich landete er im Krankenhaus, weil er verprügelt wurde

Die Olympischen Spiele verbindet man mit Sport, Kampf, Schweiß, Tränen, strahlenden Gesichtern und funkelnden Medaillen. Nicht aber mit einer Prügelei und einem Krankenhausaufenthalt, wie es der 32-jährige Judoka Dirk van Tichelt aus Belgien erleben durfte.

Der Judoka wurde zuerst beklaut

Während der Partynacht, in der der stolze Judoka seine Bronze-Medaille feiern wollte, ist das Unglaubliche passiert. Wie die Tageszeitung "Extra" berichtet, war der Drittplatzierte mit einem seiner Trainingspartner am Montagabend, den 8. August 2016, an der Copacabana unterwegs. Plötzlich habe ihnen "ein leichtes Mädchen" ein iPhone entwendet.

Dirk van Tichelt wollte sie in der Herberge stellen

Als erfahrener Kämpfer habe sich Dirk van Tichelt den Raub nicht gefallen lassen wollen und habe das Mädchen in einer Herberge vermutet. Dort habe er sie stellen wollen. Allerdings sei der Olympia-Teilnehmer dafür laut "Extra" gewaltsam in das Hotel eingebrochen. Daraufhin habe der Rezeptionist panisch reagiert und dem Judoka in einer Prügelei ein blaues Auge verpasst. Der darauf folgende Krankenhausaufenthalt wurde vom olympischen Kommitee Belgiens bestätigt.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Trotz seiner Judo-Erfahrungen ist es ihm allem Anschein nach nicht gelungen, die Prügelei harmlos zu beenden. Trotz des nun fehlenden iPhones hat er nun die Bronze-Medaille in der Tasche, die er in der Gewichtsklasse bis 73 Kilogramm gewann und seinen bisher größten Erfolg darstellt.

mku Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken