Dirk Nowitzki Das große Glück des "Dirkules"

Dirk Nowitzki
© Tim Wegner/laif
Mit der US-Basketball-Meisterschaft erfüllte sich für Dirk Nowitzki ein Traum. Seine wichtigste Stütze: Freundin Jessica - bald seine Verlobte?

Die Stimme des Ansagers überschlägt sich, als Dirk Nowitzki

das "American Airlines"-Stadion betritt. "Und da kommt er -Dirk Nowitzki." Das "i" in "Dirk" brüllt der Mann fast zehn Sekunden, und die Halle flippt aus. Keine Frage, die Willkommensparade für das Mavericks-Team in Dallas war auch eine riesige Huldigung an das "German Wunderkind". Und die richtig große Sause kommt erst noch für den 2,13-Meter-Mann.

Zwar ist unklar, wann Nowitzki, der vor wenigen Tagen 33 wurde, seine Heimat Würzburg besucht. Vater Jörg-Werner spricht gegenüber "Gala" von Mitte Juli, aber ein früherer Termin sei auch möglich. Einige Freunde rechnen mit ihm sogar schon am kommenden Wochenende. Sicher ist nur eines: die Stadt wird kopfstehen. Geplant sind unter anderem ein öffentlicher Empfang, ein Eintrag ins Goldene Buch - und dann wollen natürlich Familie und Freunde mit dem NBA-Star feiern. Auch Jessica Olsson wird nach Unterfranken kommen. Seit Mitte 2010 ist sie mit Nowitzki zusammen. "Im letzten Jahr war sie bereits hier. Eine tolle Frau. Sehr nett und smart. Sie spricht sogar ein paar Brocken Deutsch", sagt ein enger Freund der Familie. Und Nowitzki selbst erzählte "Gala" kürzlich im Interview: "Jessica ist das Beste, was mir passiert ist. Ich hätte nicht gedacht, dass ich mich so schnell wieder auf was Neues einlassen kann." Zur Erinnerung: 2009 war Cristal Taylor, Nowitzkis damalige Freundin, als Betrügerin aufgeflogen. Eine herbe Enttäuschung für den bodenständigen Franken. Seitdem hält er sein Privatleben noch mehr unter Verschluss als vorher.

Diese Frau passt: Jessica umarmt auf der Meisterschaftsfeier ihren 2,13-Meter großen Dirk - und hält dazu noch Telefon und Kamer
Diese Frau passt: Jessica umarmt auf der Meisterschaftsfeier ihren 2,13-Meter großen Dirk - und hält dazu noch Telefon und Kamera.
© Corbis

Wer ist diese Frau, die "Dirkules", wie ihn die US-Medien nennen, so glücklich und damit so stark macht? Die zierliche Schwedin, deren Mutter aus Kenia stammt, arbeitet als Managerin bei der "Goss-Michael-Foundation", der Kunstgalerie von Pop-Sänger George Michael und seinem Partner Kenny Goss, der aus Dallas stammt. 2007 war sie unter den Gewinnern des "Fresh Faces of Fashion" eines lokalen Charity-Events, bei dem vielversprechende Köpfe aus dem Mode-Bereich gekürt wurden. "Gala" erreicht Olsson in ihrem Büro. Wie happy ist sie über den Triumph von Nowitzki? "Sehr happy natürlich, aber verstehen Sie bitte, dass ich nichts über Dirk und mich sagen will", erwidert sie sehr freundlich, aber bestimmt in akzentfreiem American English. Auch zu den Verlobungsgerüchten, die in den vergangenen Wochen in Dallas aufkamen, wolle sie sich nicht äußern.

Von solchen Plänen weiß Vater Jörg-Werner ebenfalls nichts. "Nein, davon hätte mein Sohn mir erzählt", sagte er "Gala". "Aber wir sind froh, dass Dirk glücklich ist." Bereits im Juni 2010 besuchte Dirk Nowitzki Jessicas Eltern und Geschwister in Schweden. Ihre Zwillingsbrüder Marcus und Martin sind beide Profi-Fußballer. Martin spielt in der schwedischen U-21-Nationalmannschaft, und die Zuschauer staunten nicht schlecht, als er nach einem Länderspiel in Halmstad die Tribüne hinaufkletterte und den Freund seiner Schwester überschwänglich begrüßte. Ob dieses Jahr Zeit für eine Stippvisite bleibt, ist fraglich. Alle wollen jetzt Dirk - sein Sponsor, die Fans, der Deutsche Basketball Bund für die EM in Litauen Ende August. Letztendlich bleiben nur zweieinhalb Wochen für Urlaub übrig. Und den brauche das Paar, heißt es aus dem Umfeld der Familie. Nach den stressigen Wochen hätten die beiden einiges nachzuholen. Nowitzki selbst drückte es in einem Interview so aus: "Strand muss sein!" Hauke Herffs - Mitarbeit: Anna-Barbara Tietz

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken