VG-Wort Pixel

Dirk Borchardt Seine Frau Katja offenbart ihren schweren Weg zur Schwangerschaft

Dirk Borchardt
Dirk Borchardt
© POP-EYE / imago images
"Praxis mit Meerblick"-Star Dirk Borchardt und seine Frau Katja werden zum ersten Mal Eltern. Doch bis zur Schwangerschaft war es ein weiter Weg, wie die Bald-Mama in einem bewegenden Post auf Instagram enthüllt.

Die zauberhaften Schwangerschaftsnews verkündeten Dirk Borchardt, 53, und seine Frau Katja Borchardt kurz nach Ostern mit einem Foto auf Instagram. Der Schauspieler, der unter anderem aus Serien wie "Praxis mit Meerblick" und "Nächste Ausfahrt Glück" bekannt ist, postete eine Aufnahme, die seine schwangere Frau mit nackter Babykugel zeigt. Der Bald-Vater küsst seine Frau liebevoll auf den Mund, legt zärtlich die Arme um ihre Hüfte. Für Dirk Borchardt und seine Frau ist es das erste Kind. Doch der Weg bis zur Schwangerschaft war kein leichter, wie Katja Borchardt mit einem rührenden Posting auf Instagram offenbart.

Katja Borchardt erlitt eine Fehlgeburt

"Unser Baby wird fast auf den Tag genau neun Monate nach unserer Hochzeit das Licht der Welt erblicken. Es sieht aus, als wären wir das fruchtbarste Paar der Welt", freut Katja Borchardt sich in den sozialen Medien. Doch bis sie den positiven Schwangerschaftstest in der Hand hielt, verging einige Zeit, wie sie ihren Fans anvertraut. "Was man nicht sieht, sind die zwei vergangenen Jahre." In ihrem Posting schreibt sie über ihre Fehlgeburt, das monatelange Ausbleiben der Regelblutung und Besuche in verschiedenen Praxen. Dann offenbart sie ihren Follower:innen den Grund für ihren komplizierten Weg zur Schwangerschaft: die Diagnose Asherman-Syndrom. 

Das Asherman-Syndrom – ein seltenes Gebärmutterleiden

Das Asherman-Syndrom (Fritsch-Syn­drom oder Fritsch-Asher­man-Syn­drom) bezeichnet Narben und Verwachsungen im Inneren der Gebärmutter. Dadurch verengt sich die Ge­bär­mut­ter und die Ge­bär­mut­ter­schleim­haut funktioniert nicht mehr rich­tig – im schlimmsten Fall schließt sich die Ge­bär­mut­ter. Infolge des Gebärmutterleidens unterzog sich Katja Borchardt einer künstlichen Befruchtung, einer sogenannten In-vitro-Fertilisation (kurz IVF – eine Befruchtung, die in einem Reagenzglas durchgeführt wird). Hinzu kam eine Operation, denn infolge der Erkrankung hatte sich Narbengewebe gebildet.

Die Schwangerschaft ist eine "emotionale Achterbahnfahrt" für die werdenden Eltern

"Als wir dann zum zweiten Mal einen positiven Test in den Händen hielten, war es der glücklichste Tag unseres Lebens. Darauf folgten allerdings die längsten und angsteinflößendsten drei Monate meines Lebens. Eine erneute Schwangerschaft nach einer Fehlgeburt ist eine emotionale Achterbahnfahrt", lässt sie die User:innen wissen. Mit ihrem Post möchte Katja Borchardt ein Bewusstsein für das hierzulande eher unbekannte Asherman-Syndrom schärfen.

Dirk Borchardt teilte nun den Post seiner Frau in seiner Instagram Story und schmückte seine Liebeserklärung ("I love you") mit einem Herz. Seit Herbst 2021 ist Dirk Borchardt mit seiner Katja verheiratet.

Verwendete Quelle: instagram.com

cba Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken