Dirk Bach: Seine Kollegen trauern um ihn

TV-Star Dirk Bach war laut Désirée Nick eine "nicht zu ersetzende Show-Größe".

Der Tod von Dirk Bach (†51) löst Bestürzung aus.

Am 1. Oktober wurde der Entertainer ('Kir Royal') leblos in seinem Hotel in Berlin aufgefunden, nur wenige Tage vor der Theaterpremiere des Stücks 'Der kleine König Dezember' im Schlosspark-Theater.

Joaquin Phoenix über seine Joker-Rolle

"Man wird langsam verrückt"

Joaquin Phoenix
Schauspieler Joaquin Phoenix nahm für seine Rolle des Jokers ganze 23 Kilogramm ab. Die Rolle des Antihelden zu spielen, verlangte ihm einiges an Kräften ab und brachte auch ernstzunehmende Nebenwirkungen mit sich.
©Gala

Die Show-Welt reagierte bestürzt über den plötzlichen Verlust. Comedienne Désirée Nick kannte Bach unter anderem aus der RTL-Show 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!', die der Kölner zu Lebzeiten moderiert hatte. 2004 ging Nick als Siegerin aus der zweiten Staffel der Show hervor. Gegenüber 'Fokus Online' sagte sie, Bach sei "ein ganz toller Mensch" gewesen: "Nach Margot Werner, Silvia Seidel und Susanne Lothar ist Dirk Bach die nächste nicht zu ersetzende Show-Größe, die Deutschland in kurzer Zeit verliert."

Schlager-Ikone Costa Cordalis, Dschungel-König der ersten Staffel, sagte dem Onlineportal: "Er war einer der tollsten Menschen, die ich je kennenlernen durfte."

TV-Liebling Oliver Pocher verabschiedete sich auf Twitter von Dirk Bach: "Du wirst auf deinem weiteren Weg noch einige zum Lachen bringen!! Rock das Dschungelcamp des Himmels!"

Gestern hatte Harald Lachnit, der Sprecher des Schlosspark-Theaters in Berlin, die traurige Nachricht gegenüber der 'B.Z.' bestätigt: "Wir sind geschockt, in tiefer Trauer. Am Montagnachmittag sollte die erste Probe auf der großen Bühne stattfinden."

Woran Dirk Bach starb, ist noch nicht geklärt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche