VG-Wort Pixel

Dirk Bach Nachfolger gesucht


Nach dem Tod von Dirk Bach soll Privatsender RTL nach einem neuen Moderator für das "Dschungelcamp" suchen - erste Namen von möglichen Nachfolgekandidaten sind bereits gefallen

Nach dem überraschenden Tod von Dirk Bach am Montag (1. Oktober) soll RTL nun über einen Moderations-Nachfolger für das "Dschungelcamp" nachdenken. Laut "Bild.de" könnten Hape Kerkeling oder Ralph MorgensternBach zukünftig ersetzen.

würde gut in die Sendung passen: Als ehemaliger "Kaffeeklatsch"-Moderator bringt er die nötige Star-Erfahrung mit, bissige Kommentare über die Kandidaten düften für Morgenstern kein Problem sein. Kerkeling entpuppt sich dagegen als beliebte Allzweck-Waffe. Noch vor wenigen Monaten war er sogar als "Wetten, dass..?"-Nachfolger im Gespräch.

Nicht klar sei bisher, ob Bachs Co-Moderatorin Sonja Zietlow weiterhin für das Format zur Verfügung steht. Doch im Falle einer Absage Zietlows habe sich RTL laut dem Onlineportal schon Alternativen überlegt: Für ein komplett neues Moderations-Duo würden Hella von Sinnen mit Daniel Hartwich und Micky Beisenherz mit Cindy aus Marzahn in Frage kommen. Das Dschungelcamp soll im Januar 2013 in eine neue Runde gehen.

Schon am Donnerstag (4. Oktober) wird derweil Bachs letzter Fernseh-Auftritt ausgestrahlt. Der Schauspieler war in der vor einer Woche aufgezeichneten Show "NeoParadise" zu Gast, um für sein neues Theaterstück in Berlin zu werben. "Heraus gekommen ist ein Gespräch, das den sympathischen Entertainer so zeigt, wie wir ihn in Erinnerung behalten wollen: herzlich, lustig und unvergleichlich unterhaltsam. ZDFNEO hat sich daher entschlossen das Gespräch auszustrahlen", heißt es auf der Facebook-Seite der Moderatoren Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf.

Bach war im Alter von 51 Jahren plötzlich verstorben. Bis kurz vor seinem Tod hat er für das Theaterstück "Der kleine König Dezember" geprobt, das ursprünglich am Samstag (6. Oktober) in Berlin Premiere feiern sollte.

aze

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken