Dieter Thomas Heck: Staatsanwaltschaft ermittelt

Nachdem Dieter Thomas Heck in seiner Biografie enthüllt hatte, seine Ex-Frau beinahe umgebracht zu haben, ermittelt nun die Staatsanwaltschaft gegen ihn

Dass Prominente mit allen Mitteln Schlagzeilen machen wollen, wenn ihre Biografie erscheint, ist ein ungeschriebenes Gesetz im Showgeschäft. Dem beliebten Moderator Dieter Thomas Heck könnte sein offenes Bekenntnis nun jedoch zum Verhängnis werden. In seiner kürzlich erschienenen Biografie gesteht der 73-Jährige, 1971 versucht zu haben, seine damalige Frau Edda zu erwürgen. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen versuchten Mordes gegen ihn.

"Meine Hände rutschten von ihrem Mund zu ihrem Hals hinab. Ich sehe noch heute, wie meine Finger sich um Eddas Hals legten" heißt es in dem Buch. Im Berliner Hotel "Schweizer Hof" rastete Heck aus, konnte seine Wut nicht mehr zurückhalten. Der Grund: seine damalige Ehefrau Edda war schwere Alkoholikerin, kam nicht von der Sucht los. Ihre Ehe, die von 1962 bis 1974 hielt, musste viele Abstürze aushalten. "Was an jenem 4. September geschah, scheint mir heute so unvorstellbar sinnlos. Aber ich konnte meinen Zorn nicht mehr in vernünftige Bahnen lenken", schreibt der 73-Jährige.

In dem Hotelzimmer kam es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf Heck seine Ehefrau aufs Bett warf und ihr energisch den Mund zuhielt. Als sich seine Frau heftig zur Wehr setzte, habe er kurz an Mord gedacht: "Es war für einen Moment ein verführerischer Gedanke. Mit einem Reflex meiner Hände könnte ich meine Probleme lösen". Nur mit aller Kraft habe Edda sich befreien und fliehen können.

Verzweifelte Tränen

Hilaria Baldwin verkündet Fehlgeburt auf Instagram

Hilaria Baldwin: Fehlgeburt
Hilaria und Alec Baldwin: Für die beiden ist es dieses Jahr der zweite Schicksalsschlag, den sie erleiden mussten.
©Gala

Nach "Bild"-Informationen ermittelt nach einer anonymen Strafanzeige wegen versuchten Mordes nun die Staatsanwaltschaft gegen Dieter Thomas Heck. Eine Verjährung der Tat würde bei versuchtem Mord nicht greifen. Dennoch stehen die Chancen für den ehemaligen Moderator gut, ungestraft davon zukommen. Die einzige Zeugin ist das Opfer selbst, doch Hecks Ex-Frau Edda ist bereits vor elf Jahren in Spanien verstorben.

kst

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche