VG-Wort Pixel

Dieter Hallervorden Er parodiert Trump - nur nicht unbedingt gut


Nach seiner Erdogan-Parodie nimmt sich Dieter Hallervorden jetzt Donald Trump zur Brust - nur leider geht der Schuss nach hinten los

Der US-Präsident Donald Trump ist in der kurzen Zeit seiner Amtszeit häufiger die Grundlage für Parodien gewesen, als viele seiner Vorgänger in ihrer gesamten Laufbahn. Nun ist auch Dieter Hallervorden (81, "Sein letztes Rennen") auf den Zug aufgesprungen und hat auf YouTube ein Satire-Video veröffentlicht. Nur leider ist "Ich bin der Präsident" so gar nicht lustig geworden.

Das hätte er vielleicht anders aufziehen sollen

Wem schon die schlechten Trump-Parodien der unzähligen "XY second"-Videos gehörig auf den Keks gegangen sind, wird mit "Ich bin der Präsident" sicher auch nicht warm. In bester (oder schlechtester) Reim-dich-oder-stirb-Manier spottet Hallervorden über Trumps Umgangsformen, seine dubiosen Geschäftspraktiken und ja, auch seine Frisur. Könnte man machen, aber leider ist dem Video jeglicher Witz abhanden gekommen und somit eher ungewollt komisch.

Nicht das erste Polit-Video von Dieter Hallervorden

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Hallervorden der Welt-Politik widmet. Besonders mit seiner kritischen Meinung über den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan und dem dazugehörigen Video "Erdogan, zeig' mich an" sorgte er im April 2016 für hitzige Diskussionen. Mit dem Video solidarisierte sich Hallervorden damals mit dem ZDF-Neo-Satiriker Jan Böhmermann.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken