Queen Elizabeth feiert 93. Geburtstag: Royal-Expertin klärt auf: Wie lange bleibt sie noch Königin?

Queen Elizabeth hat das stolze Alter von 93 Jahren erreicht. Seit 2016 tritt sie in einigen Bereichen kürzer. Eine Royal-Expertin sagt, was man davon zu halten hat

Queen Elizabeth an ihrem 93. Geburtstag 

Am Geburtstag von Queen Elizabeth, dem 21. April, kommt seit einigen Jahren immer wieder die Frage auf: Wie lange wird sie noch Königin des Vereinigten Königreiches bleiben? Wird ihr nicht alles zuviel? Oder genauer gefragt: Wird sie vor ihrem Tod zugunsten ihres Sohnes Prinz Charles abdanken? Victoria Arbiter, Tochter des ehemaligen Presse-Sprecher der Queen Dickie Arbiter, eine Antwort. 

Die Queen gibt Aufgaben an ihrer Familie ab

Zunächst kann festgestellt werden: Ja, die Königin delegiert einen Teil ihrer Aufgaben an andere Mitglieder des Königshauses. 

Ungewohnt private Einblicke

Hier tanzt Heidi Klum mit Tochter Leni

Heidi Klum
Heidi Klum plaudert in der Öffentlichkeit gern über ihr Liebesglück mit Ehemann Tom Kaulitz. Doch die Privatsphäre ihrer Kinder ist der Model-Mama heilig. Umso überraschender, dass sie jetzt ein Video teilt, dass sie gemeinsam mit Tochter Leni bei einer süßen Tanz-Performance zeigt.
©Gala

1. Auslandsreisen eingestellt.

Kein anderer Royal in der britischen Geschichte ist so weit gereist wie die Queen: 128 Ländern hat sie während ihrer Regentschaft besucht. 2015 gab der Palast bekannt, dass sie keine weiten Auslandsreisen mehr unternehmen wird. Ihr letzter Staatsbesuch führte sie im Juni 2015 nach Berlin, ihre letzte Auslandsreise als Oberhaupt des Commonwealth im November 205 nach Malta. Seitdem reist Ihre Majestät nur noch in England umher und das vorzugsweise mit dem königlichen Zug.

Queen Elizabeth

Ein Leben für die Krone

2. Juni 1953  Vor 66 Jahren wurde aus der jungen Elizabeth auch ganz offiziell eine Königin. Nach dem Tod ihres Vaters König Georg VI. im Februar 1952 hatte sie den Thron schon bestiegen, die Krönungsfeierlichkeiten brauchten jedoch Zeit. Diese seltene Farbaufnahme stammt aus der TV-Dokumentation "A Queen Is Crowned", ihre Krönung war schließlich die allererste, die im Fernsehen übertragen wurde.  Aber beginnen wir von vorne ...
1926: Elizabeth mit ihren stolzen Eltern.
29. Mai 1926  Queen Elizabeth wird in der Privatkapelle des Buckingham Palastes auf den Namen Elisabeth Alexandra Mary getauft. Ihre Paten waren ihre Eltern, Lord Strathmore, Prinz Arthur (Urgroßonkel väterlicherseits), Prinzessin Mary (Tante väterlicherseits) und Mary Elphinstone (Tante mütterlicherseits).
1927  Mit einem Jahr bezauberte die kleine Lizzie schon mit sonnigem Gemüt.

84

Ins Ausland reisen nun vor allem Prinz Charles, Prinz William und Prinz Harry mit ihren Frauen, aber auch Prinz Andrew

2. Weniger Schirmherrschaften.

2016 gab die Queen 25 ihrer Schirmherrschaften ab und verteilte sie unter Prinz William, Herzogin Catherine und Sophie Gräfin von Wessex. 2018 übernahm zudem Meghan zwei Schirmherrschaften. Aber: Die Queen führt immer noch über 570 Schirmherrschaften selbst aus.

3. Keine Kranz-Niederlegung am Remembrance Day

Der sogenannte Remembrance Day ist in den Commonwealth Staaten, deren Oberhaupt die Queen ist, ein wichtiger Gedenktag für im Ersten Weltkrieg gefallene Soldaten. Er findet am jeweils zweiten Sonntag im November eines jeden Jahres statt. Bei einer Zeremonie im Kenotaph, einem Denkmal in London, versammeln sich die Mitglieder der königlichen Familie mit Politikern, Soldaten und Veteranen und halten ab 11 Uhr britischer Zeit zwei Schweigeminuten ab. Danach wird ein Kranz am Kenotaph niedergelegt. Diese Aufgabe übernahm bis 2016 die Queen, seit 2017 übernimmt es Prinz Charles. 

"In diesem Fall räumte die stets praktisch denkende Königin ein, dass das Tragen eines schweren Kranzes bei ausgesprochen kaltem Wetter seine Fallstricke hat. Ebenso, wenn man in seinen neunziger Jahren rückwärts Steinstufen hinuntergehen muss", schreibt Victoria Arbiter zur Entscheidung der Queen.

Queen Elizabeth

 

4. Weniger öffentliche Auftritte.

2016 hatte die Queen 332 Termine, im Jahr darauf 296 und 2018 'nur' noch 289. Bedeutet ein Minus von 43 Auftritten, aber für eine über 90-Jährige ist es immer noch eine beachtliche Zahl! Damit liegt die Queen auf Platz fünf der fleißigsten Royals 2018.

5. Weniger Investituren.

Eine Investitur ist der ganz besondere Tag, an dem eine Person wegen einer herausragenden Leistung von der Königin oder einem Mitglied der königlichen Familie eine Auszeichnung (meist eine Medaille) erhält. Jährlich finden rund 30 Investituren statt. Die Übergabe wird nun meist von Charles oder William übernommen.

Queen Elizabeth tritt kürzer, aber... 

... immer noch steht sie jeden morgen um 7.30 Uhr auf und arbeitet bis zum Teil spät in den Abend hinein (wie ein typischer Arbeitstag der Königin aussieht, lesen Sie hier). Victoria Arbiter würdigt den Arbeitseifer der Queen mit den Worten: "Für jemanden, der sich mehr als zweiunddreißig Jahre über dem durchschnittlichen Renteneintrittsalter befindet, geht das Engagement und die Hingabe der Königin an ihre Pflicht weit über beispielhaftes Verhalten hinaus."

Auf die Frage, ob Queen Elizabeth vor ihrem Tod abdanken wird, hat sie eine klare Antwort: NEIN.

Queen Elizabeth + Prinz Philip

Eine Ehe ohne Ende

7. Mai 2019  Überraschender Auftritt: Prinz Philip, der sich eigentlich seit Mitte 2017 im Ruhestand befindet, lässt es sich nicht nehmen, seine Frau Queen Elizabeth zu einem Mittagessen mit den Mitgliedern des Order of Merit auf Schloss Windsor zu begleiten. Philip gehört dem Order of Merit bereits seit 1968 an.
7. Mai 2019  Er posiert sogar mit den anderen Teilnehmern für ein Gruppenfoto.
19. Mai 2018  Wieder ist ein Enkel unter der Haube! Queen Elizabeth und Prinz Philip haben gemeinsam den Traugottesdienst besucht, in dem sich Prinz Harry und Meghan Markle das Jawort gegeben haben.
November 2017  Zum Hochzeitstag gibt es eine Gedenkmünze, die die Queen und Prinz Philip bei "Trooping the Colour" auf dem Pferd zeigt. Die Inschrift besagt "Eheliche Liebe hat sie im Glück vereint".

53

Verwendete Quelle: honey.nine.com.au


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche