Die meistgehasste Spielerfrau: Cathy Fischer braucht erstmal Urlaub!

Arbeit? Nö, lass mal! Spielerfrau Cathy Fischer jettet nach der WM lieber in die Ferien

Cathy Fischer

Das haben sie sich verdient! Nach dem WM-Sieg in Brasilien haben sich die meisten unserer Jungs bereits in die Ferien verabschiedet . Und das ist gut so, schließlich haben sie eine wirklich anstrengende Zeit hinter sich. Das gleiche scheint auch Spielerfrau Cathy Fischer über sich zu denken! Denn die Freundin von Mats Hummels kündigt an, jetzt erstmal blau zu machen.

"Ich war jetzt insgesamt fünf Wochen lang in Brasilien. Das war eine wirklich lange Zeit, auch manchmal nicht ganz leicht", sagt Cathy in ihrer "Bild"-Kolumne. "Für mich geht's erstmal ab in den Urlaub!" Dass sich die Moderatorin offenbar erholen muss, trifft bei den meisten Fans allerdings auf Unverständnis. "Was genau hat die überhaupt gemacht?", fragt sich ein Internet-User. Ein weiterer stänkert: "Die kommt nach fünf Wochen Brasilienurlaub zurück und sagt, sie muss erstmal ausspannen?!"

Im Gegensatz zu Cathy Fischer ist Mandy Capristo ein Workaholic. "Zurück zur Arbeit", schreibt sie aus Los Angeles, wo sie derzeit ihr neues Album aufnimmt.

Gala.de hilft bei der Suche

Neuer Job für Cathy Fischer?

Sollte Guido Maria Kretschmer sein Dasein als Moderator bei "Shopping Queen" leid sein, springt einfach Cathy ein.
Ob Cathy Fischer das Zeug dazu hat, Frauke Ludowig bei "RTL Exklusiv" zu beerben?
Von der Spielerfrau zur Spielerin: Cathy Fischer hält, wie Manuel Neuer, jeden Ball fest!
Wenn schon Dschungelcamp, dann richtig! Cathy Fischer for Dschungelkönigin!

5

Tatsächlich gibt es unter den Freundinnen der Nationalspieler auch Mädels, die sich direkt wieder in die Arbeit stürzen. So wie Sängerin Mandy Capristo, Partnerin von Mesut Özil, die bereits nach Los Angeles gejettet ist, um im Studio an ihrem neuen Album zu tüfteln. "Back to work" - "Zurück an die Arbeit", lässt sie ihre Follower auf Instagram wissen.

Vielleicht ist es auch gar nicht der Stress, von dem sich Cathy Fischer erholen möchte, sondern der große Rummel um ihre Person. Schließlich wurde sie durch ihre unbedachte Art in den letzten Wochen immer wieder Opfer eines Shitstorms. "Es war nicht immer leicht für mich", gibt sie auf Facebook selbst zu.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche