Die Höhle der Löwen: Können diese Gründer punkten?

Diese Gründer versuchen in der Auftaktfolge der dritten Staffel von "Die Höhle der Löwen" bei Williams, Maschmeyer und Co. zu punkten

Die Löwen brüllen wieder: Gestern startete die dritte Staffel der erfolgreichen Gründershow "Die Höhle der Löwen" (20:15 Uhr, VOX). Fans freuten sich auf ein Wiedersehen mit den altbekannten Löwen Judith Williams, Frank Thelen und Jochen Schweizer.

Katy Karrenbauer

Ihre Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Alltag

Katy Karrenbauer
"Er liebt mich, er liebt mich nicht ..." Warum Katy Karrenbauer dieses Kinderspiel nicht spielen konnte, verrät sie oben im Video.
©Gala

Carsten Maschmeyer ist der Neue bei "Die Höhle der Löwen"

Reiseveranstalter-Chef Vural Öger und Unternehmerin Lencke Steiner sind hingegen nicht mehr dabei. An ihre Stelle treten Ralf Dümmel, Chef des internationalen Handelsunternehmens DS Produkte GmbH, sowie Unternehmer und Veronica-Ferres-Ehemann Carsten Maschmeyer.

Diese Gründer versuchten zu punkten

Stefan und Anne Lemcke

Der 39-jährige Stefan Lemcke gründete mit seiner Frau Anne, 37, "Ankerkraut". Die Firma bietet 100 verschiedene selbst gemischte Gewürze an - mit großem Erfolg. Um weiter zu wachsen und neue Maschinen kaufen zu können, erhofft er sich 300.000 Euro gegen 10 Prozent Firmenanteile. "Sie verkörpern für mich wahren Gründergeist und Sie strahlen Energie aus", lobt Jochen Schweizer. Doch es kommen auch Zweifel auf: "Ich sehe das Problem, dass es andere große Player gibt", meint Carsten Maschmeyer.

Sibilla Kawala Bulas

Sibilla Kawala-Bulas versucht mit Trachtenmode zu überzeugen

Die 32-Jährige versucht mit der Trachtenmode "Limberry" ihr Glück. Mit einem Online-Generator können Kundinnen ihr Traum-Dirndel zusammenstellen. Jetzt will die Unternehmerin auch Männermode machen und eine Gewerbeimmobilie anmieten. Maschmeyer und Williams schlagen mit jeweils 125.000 Euro zu und bekommen pro Kopf 10 Prozent.

Philip Ehlers und Jan Nieling

Philip Ehlers, 38, und Jan Nieling, 37, verkaufen in ihrem Online-Shop "Evrgreen" vielfältige Pflanzen, die besonders einfach zu pflegen sind und mit "Erste Hilfe"-Set und Bedienungsanleitung geliefert werden. Für weiteres Wachstum erhoffen sich die Gründer in der "Höhle der Löwen" 500.000 Euro gegen 20 Prozent Firmenanteile. Doch die Löwen fahren ihre Krallen aus: Sie glauben nicht an das Konzept.

Christian Peitzner-Lloret

Der 50-jährige Christian Peitzner-Lloret, der viele Jahre als Rechtsanwalt sowie als Manager bei Großkonzernen tätig war, entwickelte den "Bügel-Clou". Mit dem Ärmelspanner lässt sich das mühsame Bügeln von Ärmeln vereinfachen. Er erhofft sich 120.000 Euro für gegen 12 Prozent Firmenanteile. "Ich bin kein Bügel-Profi, aber Hemden-Trage-Profi", verrät Carsten Maschmeyer. Schließlich schlägt aber Ralf Dümmel zu: Er investiert die 120.000 Euro, bekommt dafür sogar 25,1 Prozent Anteile.

Auch diese Gründer sind dabei

Dr. Steffen Tschackert, 56, und Marc Schulze, 40, präsentieren ihre Zahnschiene "Dental Power Splint". Dabei handelt es sich um eine Mundschiene zur Leistungssteigerung für Sportler. Für 500.000 Euro bieten sie 25 Prozent Unternehmensanteile. Doch zu einem Deal kam es nicht. Tobias Riedle, 33, will die Investoren mit der Reise-Website "Find Penguins" beeindrucken, auf dem Reisende ihre Urlaubserinnerungen teilen können. Jochen Schweizer will Unterstützung leisten und zahlt 250.000 Euro für 50 Prozent.

Carsten Maschmeyer

Freund und Helfer

Carsten Maschmeyer und Veronica Ferres
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche