VG-Wort Pixel

Die Geissens Schockierende Abtreibungs-Beichte

Carmen und Robert Geiss
Carmen und Robert Geiss
© Action Press
Carmen Geiss gesteht jetzt, bei ihrer Tochter Davina an eine Abtreibung gedacht zu haben. Zum Glück gibt es ihren Mann Robert

Unfassbare zehn Fehlgeburten musste Carmen Geiss, 52, in ihrem Leben bisher ertragen. Sie und ihr Mann Robert Geiss, 54, wünschten sich in der Vergangenheit so sehr Kinder, dass sie einfach nicht aufgeben wollten. Eigentlich standen die Chancen auch für die Zukunft schlecht, dass Carmen überhaupt mal ein gesundes Kind austragen könnte, doch dann das Wunder: Davina, heute 14 Jahre alt, wurde geboren und für die Geissens ging der größte Wunsch in Erfüllung. Doch beinahe wäre es nie zu Davinas Geburt gekommen.

Robert Geiss ermutigte seine Carmen

Carmen wurde damals ungeplant schwanger. Sie hatte solche Angst, auch das elfte Kind zu verlieren, dass sie sogar an einen frühzeitigen Abbruch dachte. Doch Robert ermutigte seine Frau und sprach ihr gut zu: "Dann hab ich gesagt: 'Das kannst du nicht machen. Wer hinhält, muss auch austragen. Und wenn's im dritten Monat wieder weg ist, ist es wieder weg. Und wenn es vier dauert, sind es vier. Aber du musst jetzt da durch. Ansonsten müssen wir eben im Vorfeld aufpassen.' Ja, und das war Davina", erzählt der TV-Millionär im Interview mit "Promiflash". Zum Glück haben sich die beiden damals richtig entschieden. Und auch nach Davina meinte es das Leben noch mal gut mit den Geissens. Auch die heute 13-jährige Shania kam gesund zur Welt.

Carmen Geiss

Unsere Video-Empfehlung:  

jno Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken