VG-Wort Pixel

Die Elevator Boys Sie sind oben angekommen

Die Elevator Boys sind (v. l.) Jacob Rott, 21, Tim Schaecker, 22, Luis Freitag, 22, Bene Schulz, 20, und Julien Brown, 21.
Die Elevator Boys sind (v. l.) Jacob Rott, 21, Tim Schaecker, 22, Luis Freitag, 22, Bene Schulz, 20, und Julien Brown, 21.
© Jeremy Moeller / Getty Images
Fünf deutsche Jungs sind die neuen Superstars im Internet: Die Elevator Boys und ihre Fahrstuhl-Videos begeistern sogar Heidi Klum.

Stellen Sie sich vor, Sie drücken auf den Knopf neben dem Fahrstuhl, warten, bis er kommt, die Tür öffnet sich – und in der Kabine stehen fünf attraktive junge Männer, die Sie verführerisch ansehen, als hätten sie nur auf Sie gewartet ...

Ihre Erfolgsstory begann im Parkhaus

Genau mit dieser Fantasie spielen Jacob, Tim, Luis, Bene und Julien. Ihre Videos, in denen sie lässig in Aufzügen posieren oder tanzen, begeistern auf TikTok, YouTube und Instagram. Mittlerweile sind die fünf Jungs – vier kommen aus Frankfurt, einer aus Nürnberg – auch über Deutschland hinaus bekannt als die Elevator Boys.

Alles begann in einem Parkhaus, in dem die Clique zufällig entdeckte, dass das Licht im Aufzug perfekt für den Dreh eines kurzen Videos war. Kaum veröffentlicht, wurde es ein Renner im Internet. Die Jungs, die zuvor auch schon einzeln auf TikTok aktiv waren, sich darüber kennenlernten und anfreundeten, wurden berühmt.

Das Konzept ist so einfach wie genial: Fünf gut aussehende Kerle (zwei von ihnen arbeiten auch als Models) in hippen Klamotten und mit coolen Frisuren, etwas Musik, eine lässige Choreografie, fertig. Kein Wunder, dass die Elevator Boys bereits mit den Backstreet Boys verglichen werden. Kleiner Unterschied: Sie singen nicht. 

Elevator Boys: Oben angekommen

Mittlerweile läuft es für sie so gut, dass Firmen sie für Werbung buchen. Zuletzt sorgte eine Kampagne mit einem Discounter für viel Aufsehen. 

Fans auf der ganzen Welt begleiten die Freunde im Alltag. Allein auf Instagram haben sie über zwei Millionen Follower. Seit ihrem Durchbruch leben die Jungs in einer WG, der "Elevator Mansion". Zuerst auf 180 Quadratmetern in Berlin, zurzeit in einem Haus in Los Angeles. Dort traf sich die Truppe kürzlich mit Heidi Klum – als Teenie-Mutter bestens über die Erfolgsjungs informiert – zum Tanzen und natürlich auch für eine Fahrt im Aufzug. 

Klar, dass die Fans alles über sie wissen wollen. Etwa: Sind die fünf noch zu haben? Ja, bis auf Julien sind alle Single. Wer sie zu einem Date trifft, weiß dank TikTok, dass man sie mit Thai-Curry oder Pasta begeistert – die Lieblingsessen der Jungs. Und auch, dass Bene zu spät kommen könnte, denn der Jüngste der Fünf braucht im Bad am Längsten. Interessant auch das "Geheimnis" von Tim: Der hatte als Kind immer Angst, im Aufzug stecken zu bleiben. 

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken