VG-Wort Pixel

Beyoncé Die Babys sollen ihre Ehe retten

Jay-Z, Beyoncé
Jay-Z, Beyoncé
© Getty Images
Beyoncés Schwangerschaft soll Teil eines verzweifelten Plans sein, um die Ehe der Popdiva mit ihrem Mann Jay-Z vor dem Aus zu bewahren

Bereits vor wenigen Tagen kam das Gerücht auf, Beyoncés Babyglück könnte eiskalt inszeniert sein. Jetzt hat offenbar auch ein ehemaliger Manager der 35-Jährigen behauptet, die Schwangerschaft sei Teil eines Plans.

Beyoncé kämpft verzweifelt um ihre Ehe

In einem Interview mit "radaronline.com" verriet Brian Moore, dass die Grammy-Gewinnerin versuche, mit den Babys ihre zerrüttete Ehe mit dem 47-jährigen Rapper Jay-Z zu retten. Er glaubt, dass die Popdiva in die Fußstapfen ihrer Mutter treten könnte: Auch Tina Knowles habe ihre Ehe mit "Zähnen und Klauen verteidigt". Beyoncé sei aus dem gleichen Holz geschnitzt. "Sie wird nicht zulassen, dass etwas sie besiegt, nicht einmal die Ehe", so Moore.

Dennoch freut er sich für seinen früheren Schützling über den kommenden Nachwuchs. "Ich bete dafür, dass die Babys ihre Beziehung stärker machen", sagte Moore "radaronline.com". "Ich würde mir nichts mehr wünschen, als dass sie und Jay-Z dem Sonnenuntergang entgegengehen, glücklich sind und eines Tages Großeltern werden."

Beyoncé hatte auf Instagram verkündet, dass sie und Jay-Z Zwillinge erwarten. Das Paar hat bereits die fünfjährige Tochter Blue Ivy. Spekulationen über eine Ehe-Krise halten sich hartnäckig.

mzi Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken