VG-Wort Pixel

Diane Willems Beim Liederschreiben schalte ich ab

Diane Willems
© CoverMedia
Schauspielerin Diane Willems entspannt am besten, wenn sie sich mit ihrer Gitarre neue Songs überlegt.

Diane Willems (27) relaxt in ihrer Freizeit am liebsten mit selbst verfasstem Deutsch-Pop.

Wenn die Seriendarstellerin ('Verbotene Liebe') mal nicht mit ihrem fast dreijährigen Sohn im Tierpark oder Schwimmbad ihre Freizeit genießt, greift sie gerne zu Gitarre und Stift. "Ich habe als Kind nie gelernt, Instrumente zu spielen und habe mir nun selber Klavier und Gitarre beigebracht. Ich singe auch sehr gerne für mich alleine. Und ich schreibe schon mal aus Spaß Lieder auf der Gitarre, da kommt man gut runter und kann Emotionen verarbeiten", verriet sie im Interview mit 'Cover Media'.

Sich mit ihrer Musik ein zweites Standbein aufzubauen, kommt für die Aachenerin aber erst mal nicht in Frage: "Das ist etwas, das ich persönlich für mich alleine mache, hinter verschlossener Tür."

Manchmal bietet sich jedoch die Möglichkeit, ihre zwei großen Leidenschaften zu verbinden. "In einer Folge von 'Der Bergdoktor' habe ich mal eine Sängerin gespielt und musste dafür auch im Tonstudio was einsingen. Das war natürlich toll", erinnerte sich Willems.

Wenn "die Texte klar sind und tief gehen" ist das auch die Musik, die die Darstellerin privat am liebsten hört." Ich höre sehr gerne Philipp Poisel, weil der so eine ganz eigene Art hat. Außerdem habe ich gerade Mia Diekow und Gregor Meyle entdeckt. Wen ich noch unglaublich gut finde, ist Gisbert zu Knyphausen. Ich höre aber auch gerne Akustik-Sachen, manchmal geht's in die Rockschiene … Mein Musikgeschmack ist eigentlich recht breit gefächert. Ich höre zwischendurch auch mal ganz gerne Bushido - je nach Laune und Emotionen", lacht Diane Willems.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken