Designer sprechen über Couture-Linie


Die Designer des Modehauses 'Dolce & Gabbana' plauderten über die Inspiration hinter ihrer ersten Couture-Kollektion 'Alta Moda'.

'Dolce & Gabbana' setzte auf verschiedene kulturelle Einflüsse beim Designen der ersten Couture-Linie.

Die Designer Domenico Dolce und Stefano Gabbana kreieren seit 27 Jahren zusammen die Ready-to-Wear-Kollektionen des italienischen Luxus-Labels. Im Juli präsentierten sie ihre mit Spannung erwartete erste Couture-Kollektion 'Alta Moda' als eine luxuriöse und künstlerische Ausdrucksform ihrer selbst: "Wir haben uns von der Kultur eines jeden Landes inspirieren lassen und versucht, den Geist jeder Mode beizubehalten. Wir sind immer auf der Suche nach Harmonie mit unserer eigenen Philosophie gewesen", erklärte Domenico Dolce in einem Interview mit der britischen 'Vogue'. "Der Anfangspunkt ist immer die DNA von 'Dolce & Gabbana'. Wir wollten alles darin einfließen lassen, was wir in all den Jahren unserer Zusammenarbeit gelernt haben und es auf ein höheres Level der Handwerkskunst bringen. Dort konnten wir uns dann zusammen mit unseren Künstlern viel Zeit nehmen, um unsere volle Aufmerksamkeit der Wahl der Materialien, der Verzierungen und Details zu widmen", erklärte er weiterhin.

Die Couture-Kollektion besteht aus 73 Einzelstücken. Sie beinhaltet handgemalte, voluminöse Röcke und mit Rosen bestreute Roben, wogende Petticoats und wunderschöne Bustier-Kleidern. Nach drei Jahren beendete das Design-Duo die Arbeit an der Kollektion. "Es gab keinen besonderen Grund dafür, dass wir unsere Kollektion im Juli präsentierten. Wir hatten einfach das Gefühl, dass der richtige Moment gekommen war. Die Herstellung der handgemalten Kleider dauerte besonders lange, weil wir die Stoffe wie bei echten Bildern bemalten. Es war sehr schwierig, das Gemalte dem Design anzupassen, damit es auch immer in der richtigen Form zu sehen ist", berichtete Domenico Dolce über den schwierigen Design-Prozess der ersten 'Dolce & Gabbana'-Couture-Kollektion.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken