Mikael Nyqvist (†): Trauer um den Star der "Millennium"-Trilogie

Der schwedische Schauspieler Mikael Nyqvist ist tot. Der Star aus der Verfilmung von Stieg Larssons "Millennium"-Trilogie wurde nur 56 Jahre alt

Mikael Nyqvist

Mikael Nyqvist hat den Kampf gegen den Krebs verloren. Wie ein Sprecher des schwedischen Schauspielers mitteilte, starb er am Dienstag (27. Juni) im Alter von 56 Jahren.

Seine Familie war bei ihm

"Mit großer Trauer bestätige ich, dass unser lieber Mikael gestorben ist, einer der respektiertesten und versiertesten schwedischen Schauspieler", hieß es in einem Statement, aus dem unter anderem "The Hollywood Reporter" zitiert. Seine Familie sei bei ihm gewesen, als er ruhig einschlief. Ein Jahr lang hatte er demnach gegen den Lungenkrebs gekämpft. "Mikaels Freude und Leidenschaft waren ansteckend für die, die ihn kannten und liebten. Sein Charme und Charisma waren unbestreitbar und seine Liebe für die Kunst konnte jeder spüren, der das Vergnügen hatte, mit ihm zu arbeiten."

Andreas Gabalier

Erste Worte nach der Trennung: "Mein Herz ist gebrochen"

Andreas Gabalier: Erste Worte nach der Trennung: "Mein Herz ist gebrochen"
Andreas Gabalier und Silvia Schneider sind getrennt. Der Sänger erklärt, wie es zu dem Beziehungsaus gekommen ist.
©Gala / Brigitte

Mikael Nyqvist wurde als "Mikael Blomqvist" bekannt

Nachdem er bereits in Schweden ein Star war, wurde Mikael Nyqvist weltweit 2009 an der Seite von Noomi Rapace in den schwedischen Originalfilmen basierend auf Stieg Larssons "Millennium"-Trilogie bekannt. 

Noomi Rapace und Mikael Nyqist in "Verblendung".


Neben seiner Rolle als "Mikael Blomqvist" in "Verblendung", "Verdammnis" und "Vergebung" konnte er auch in Hollywood Erfolge feiern. So war er als Gegenspieler von Tom Cruise in "Mission: Impossible - Phantom Protokoll" oder neben Keanu Reeves in "John Wick" zu sehen. An der Seite von Daniel Brühl und Emma Watson spielte er 2015 Sektenführer Paul Schäfer im Film "Colonia Dignidad - Es gibt kein Zurück".

Der Erfolg der schwedischen "Millennium"-Trilogie ebnete den Weg für die US-Adaption, in der Daniel Craig die Rolle des "Mikael Bloomqvist" übernahm. Rooney Mara war an Noomi Rapace Stelle als "Lisbeth Salander" zu sehen.


Mikael Nyqvist war Familienmensch

Der erfolgreiche Schauspieler war jedoch offensichtlich auch ein Familienmensch. Erst vor knapp einer Woche hatte er seiner Tochter auf Instagram stolz zum Abschluss gratuliert.
Mikael Nyqvist hinterlässt seine Ehefrau und zwei Kinder.

View this post on Instagram

Graduation!!

A post shared by Michael Nyqvist (@mlchael.nyqvist) on


Die Abschiede 2017: Um diese Stars trauern wir

Verstorbene Stars 2017

24. Dezember 2017: Heather Menzies-Urich (68 Jahre)  Schauspielerin Heather Menzies-Urich ist an Heiligabend an den Folgen eines Hirntumors im Alter von 68 Jahren verstorben. 
10. Dezember 2017: Otto Kern (67 Jahre)  Der deutsche Designer ist im Alter von nur 67 Jahren gestorben. Als "Hemdenkönig" bekannt geworden, erlag der Mode-Star in seiner Wahlheimat Monaco ganz unerwartet einem Herztod.
6. Dezember 2017: Johnny Hallyday (74 Jahre)   Er war Frankreichs Elvis Presley. Jetzt ist der französische Musiker und Schauspieler gestorben. In der Nacht zu Mittwoch ist Johnny Hallyday im Alter von 74 Jahren seinem Krebsleiden erlegen.
4. Dezember 2017: Christine Keeler (75 Jahre)   Sie war Model und Tänzerin. Besondere Bekanntheit hat Keeler in den Sechzigern erlangt, als sie eine Affäre mit dem britischen Kriegsminister John Profumo und zeitgleich mit dem sowjetischen Marineattaché und GRU-Agenten Jewgeni Iwanow eine Beziehung pflegte. Diese Dreiecksbeziehung wurde später als Profumo-Affäre bekannt und war 1963 einer der Gründe für den Fall der Regierung Harold Macmillans. Christine Keeler hat seit Längerem an einer Lungenerkrankung gelitten; nun ist sie gestorben.

117


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche