Der Bachelor: Zu Gast in Hollywood

"Bachelor" Paul Janke nutzt seinen temporären Ruhm geschickt aus und durfte für RTL sogar ein wenig Oscar-Luft schnuppern

"Der Bachelor", Paul Janke

Academy Awards

Die Oscar-Gala in Hollywood

Penélope Cruz
George Clooney und Stacy Keibler
Sandra Bullock vor dem Kodak Theater
Vorjahresgewinner Colin Firth mit seiner Frau Livia. Er wird den Oscar an die "Beste Hauptdarstellerin" überreichen.

73

"Der Bachelor" Paul Janke ist schon jetzt ein echter Medienprofi und weiß, dass er jede Gelegenheit nutzen sollte, um möglichst viel Profit aus seiner Bekanntheit zu schlagen. Denn wer weiß, wie schnell alles wieder vorbei ist?

Da kam ihm dieser Auftrag wohl gerade recht: Zu seinem Glück durfte er mit RTL-Moderatorin Frauke Ludowig vor wenigen Tagen nach Los Angeles fliegen und erzählte "Bunte.de" freudig: "Ich konnte ein bisschen in die Glamourwelt reinschnuppern."

Während seines Kurzurlaubs in Hollywood besuchte er neben den traditionellen touristischen Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel dem "Walk of Fame" vor allem das "Kodak Theatre", in dem wenige Stunden später die Oscar-Verleihung stattfinden sollte.

Sylvie Meis

So reagiert sie auf das überraschende Opernball-Aus

Sylvie Meis
Nach zwei Jahren in Folge wird Sylvie Meis künftig nicht mehr als Moderatorin durch den Semperopernball in Dresden führen. Der Grund für Sylvies Opernball-Aus: ihr Ausschnitt sei im letzten Jahr zu tief gewesen.
©RTL / Gala

Vor der traditionsreichen Kulisse konnte sich der 30-Jährige vorstellen, wie ein Brad Pitt sich fühlen muss: "Ich war auch auf dem roten Teppich beim Kodak Theatre. Der war zwar noch abgeklebt, aber ich bin auf dem Stück Land gegangen, auf dem die Hollywood-Stars auch heute stehen werden" sagte er und erzählte weiter, dass er sogar von ein paar Leuten angesprochen wurde. "Es ist schon verrückt, wenn man in den USA erkannt wird."

Und selbst wenn er außerhalb Deutschlands nicht als "der Bachelor" bekannt ist, hielten ihn angeblich trotzdem jede Menge amerikanische Verehrerinnen an: "Ich wurde schon viel angesprochen. Aber man muss natürlich sagen, dass man in Los Angeles und Hollywood noch oberflächlicher als in Deutschland ist. Die Mädels gucken ganz extrem aufs Geld. Die schauen erst, wie sieht ein Mann aus und was hat er in der Tasche", verrät Paul, fügt aber stolz hinzu: "Natürlich habe ich auch ein paar Nummern zugesteckt bekommen."

Mit seinem Image als Frauenheld hatte Paul seit Ausstrahlung der Sendung zu kämpfen, seine Ernsthaftigkeit wurde in Frage gestellt und diese Aussagen sind da alles andere als hilfreich. Vielleicht revidiert er deshalb schnell: "Natürlich könnte sich immer was Ernstes ergeben. Aber in erster Linie bin momentan relativ frisch von Anja getrennt. Da suche ich jetzt nicht sofort nach einer neuen Liebe." Nur Supermodel Alessandra Ambrosio würde Paul nicht von der Bettkante stoßen - na wenn das mal nicht die Einzige ist.

So richtig konnte Paul sein Glück aber bei keinem Hollywodstar versuchen, musste er doch noch während der Oscar-Verleihung die Rückreise antreten: "Ich muss nach Deutschland, um beim Promi-Dinner mitzumachen. Da ich aber relativ spät fliege, werde ich es noch ein bisschen im TV verfolgen."

dla

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche