Denzel Washington: So schwer hatte er es früher!

Schauspieler Denzel Washington gehört heute zu den beliebtesten Stars Hollywoods. Kaum zu glauben, wie schwer er es früher hatte...

Seit fast 40 Jahren ist er Schauspieler, seit langem einer der obersten in Hollywood. Er ist zweifacher Oscarpreisträger, Actionthriller-Gott, Charakterdarsteller und Produzent – Denzel Washington hat in seiner Karriere nahezu alles erreicht. Im Leben des Schauspielers hat es aber auch schon ganz andere Zeiten gegeben, wie er in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur "spot on news" erzählt.

"Früher wurde ich auf der Straße beschimpft. Ich war neun Jahre alt, als ich in Florida das erste Mal von Kindern am Strand als Nigger bezeichnet wurde", so Denzel. Als er seine Mutter anschließend fragte, warum die Kinder ihm diesen Namen geben, habe seine Mutter geantwortet: "Oh, die haben nur Angst, dass du ihnen ihren Platz in der Gesellschaft wegnimmst." So ganz habe er das damals nicht verstanden gesteht der mittlerweile 59-jährige Schauspieler.

Willi Herren rechtfertigt sich zum Laura Müller Witz

"Ich habe das ja charmant verpackt"

Willi Herren
Nachdem sich Willi Herren erneut über Michael Wendler und Laura Müller lustig gemacht hat, wird sein Auftritt vom Veranstalter beendet. Wie uneinsichtig Willi sich zeigt, sehen Sie im Video.
©Gala

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Denzel Washington: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Denzel Washington: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Denzel Washington: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Auch vor ein paar Jahren wurde er erneut als Nigger beschimpft: "Ich war in Massachusetts. Meine Frau Pauletta ist Sängerin. Sie hatte einen Auftritt in Boston. Der Sicherheitsbeamte wollte mich nicht reinlassen, weil er dachte, ich sei ein Zuhälter. Er beschimpfte mich, doch diesmal wusste ich mich zu wehren." Als trainierter Boxer war er dem Sicherheitsbeamten gewachsen: "Es war mein letzter Straßenkampf und seitdem hat mich niemand mehr mit dem N-Wort beschimpft", betont der Schauspieler.

Heute kämpft Washington nur noch auf der Leinwand. Ab kommenden Donnerstag (9. Oktober) etwa verkörpert Denzel Washington Special Forces Soldat Robert McCall im neuen Blockbuster "The Equalizer".

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche