Denise Richards: Sie bleibt Ersatzmama

Die Schauspielerin Denise Richards wird sich weiterhin um die Zwillinge, die ihr Exmann Charlie Sheen zusammen mit Brooke Mueller hat, kümmern

Denise Richards, 42, behält weiterhin das vorübergehende Sorgerecht für die Kinder von Brooke Mueller, 35. Die Schauspielerin ("James Bond 007 - Die Welt ist nicht genug") kümmert sich um die vierjährigen Zwillinge Bob und Max, die Mueller mit ihrem Exmann Charlie Sheen (47, "Scary Movie 3") hat, seit diese aufgrund der Suchtprobleme von Mueller nicht länger in deren Obhut sind.

Das wilde Leben des Charlie Sheen

"Hot Shots" und tiefe Fälle

2015  Kopfzerbrechen bei Charlie Sheen: Einen Tag nach seinem HIV-Geständnis sieht der Schauspieler deutlich mitgenommen aus. Unter sein wildes Partyleben möchte er nun einen Schlussstrich ziehen und verspricht in einem offenem Brief, dass er sich nun bessert.
2015  Es soll ein Interview werden, das um die ganze Welt geht: Am Vormittag des 17. Novembers ist Charlie Sheen in der "Today"-Show bei Talkmaster Matt Lauer zu Gast. Hier macht er seine HIV-Erkrankung öffentlich, spricht erstmals über seine Infektion. Davor zeigt er sich sichtlich angespannt auf der Couch des Senders "NBC".
März 2015  Charlie Sheen und Denise Richards feiern den Geburtstag ihrer Tochter Sam.
Brett Rossi, Charlie Sheen

27

Denise Richards und Charlie Sheen erscheinen gemeinsam vor Gericht, um das Sorgerrecht für Charlies Kinder mit Brooke Mueller zu klären.

Die zuständigen Behörden hatten entschieden, dass das Zuhause von Mueller eine "unsichere Umgebung" für die beiden darstelle. Sowohl der berühmte Vater der Jungen als auch Richards erschienen am Dienstag (7. Mai) in Los Angeles vor Gericht, um darüber zu sprechen, was in Zukunft mit Bob und Max geschehen soll. Laut dem amerikanischen Magazin "OK!" hat der Richter der Schauspielerin erlaubt, auch weiterhin auf die Kinder aufzupassen, während das Jugendamt entscheidet, was für die Zukunft das Beste sei. "Radar Online" berichtete unterdessen, dass auch ein Redeverbot erlassen wurde. "Der Richter ordnete an, dass niemand, der in den Fall involviert ist, irgendwem einen Kommentar abgegeben darf", erzählte ein Insider der Webseite.

Vergangene Woche hatte Sheen, der auch schon mit Richards verheiratet war und mit ihr zwei Töchter hat, ein Statement herausgegeben, in dem er der Entscheidung der Behörden zustimmte, seine Kinder aus Muellers Haus zu entfernen. "Charlie unterstützt das Handeln des Jugendamtes", hatte ein Sprecher des Stars "Radar Online" versichert. "Er weiß, dass Max und Bob bei Denise sicher und in einer stabilen, liebevollen Umgebung sind. Charlie wird vollständig kooperieren und komplett an den Vorgängen teilhaben." Warum er seine Jungs nicht einfach selbst aufnimmt, ist allerdings nicht bekannt.

Wie "tmz.com" verkündete, soll auch die leibliche Mutter der Zwillinge der Meinung sein, dass Richards derzeit die beste Ersatzmama für ihre Kinder ist. Mueller war zwangseingewiesen worden, nachdem die Ärzte sie als gefährlich für sich und andere eingestuft hatten. Derzeit versucht sie sich zum 20. Mal an einem Entzug. Es ist jedoch noch nicht sicher, ob das Jugendamt und das Gericht ihr erlauben werden, das Sorgerecht für ihre Jungen zurückzubekommen, wenn sie die Therapieklinik verlässt. Möglicherweise muss sich Denise Richards noch eine ganze Weile um Charlie Sheens Kinder kümmern - eine ganz neue Variante von Patchworkfamilie.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche