Denise Richards: Keine Macht den Drogen

Denise Richards hat ihre Töchter schon jetzt über Drogen aufgeklärt - schließlich haben die beiden mit Charlie Sheen nicht gerade ein Vorbild zum Vater

Als mittlerweile dreifache Mutter ist es Denise Richards besonders wichtig, dass ihre Kinder behütet aufwachsen. Eine Aufgabe, die der Schauspielerin nicht immer leicht fällt - schließlich haben ihre älteren leiblichen Töchter Sam und Lola mit Charlie Sheen nicht gerade ein Vorbild zum Vater. Nachdem Richards ehemaliger Gatte in der Vergangenheit mit Alkohol- und Drogenexzessen für Schlagzeilen sorgte, lag es ihr deshalb besonders am Herzen, ihre Kinder über Drogen aufzuklären.

Sollen in einem behüteten Umfeld aufwachsen: Sam und Lola sind die leiblichen Töchter von Denise Richards. Vor kurzem hat die Schauspielerin außerdem noch eine kleine Tochter adoptiert.

"Ich habe ihnen ein Buch zu dem Thema zum Lesen gegeben", erklärte sie in der amerikanischen "Today"-Show. "Ich habe sie einfach bei so vielen Dingen angelogen und Dinge verheimlicht. Es wurde zu verwirrend, also musste ich mich mit ihnen zusammensetzen. Es ist vielleicht zu früh für sie, um das zu verstehen. Aber ich habe ihnen genug erzählt, damit die Dinge, die passiert sind, für sie Sinn machen", so Richards in Anspielung auf Sheens jüngste Eskapaden.

Doch nicht nur um die Zukunft ihrer Kinder macht Denise Richards sich Sorgen - auch das Wohlergehen ihres Ex-Mannes ist ihr noch wichtig. "Das Verhalten, das viele von uns in den letzten sechs Monaten gesehen haben, ist nicht das der Person, die ich kennengelernt habe und in die ich mich verliebt habe. Ob ich mir um ihn Sorgen mache? Natürlich", gibt die Schauspielerin zu.

Trotz seiner zahlreichen Ausfälle verliert Denise Richards den Kindern zuliebe kein schlechtes Wort über Charlie Sheen. "Der Mann, in den ich mich damals verliebt habe, ist sehr leidenschaftlich, bescheiden, hat ein wundervolles Herz. Er ist der Vater unserer Kinder. Aber er ist auch ein Überlebenskünstler. Wenn sich jemand zusammenreißen kann, dann ist das Charlie". Wir sind gespannt.

aze

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche