VG-Wort Pixel

Demi Moore Sie plant Hollywood-Comeback

Demi Moore
© Getty Images
Schon lange sah man Demi Moore nicht mehr in großen Hollywood-Produktionen. Das macht sich nun auch in ihrem Portemonnaie bemerkbar

In der Schauspielbranche hat Demi Moore den Spitznamen "Gimme Moore" (in Anlehnung an ihren Nachnamen "gib mir mehr"), weil sie angeblich extrem hart um ihre Gage verhandle. Genutzt hat ihr das offenbar nichts: Die Rollenangebote bleiben seit Jahren aus und ihr Konto wird immer leerer.

Ist Demi Moore pleite?

Laut "RadarOnline" hat Demi fast ihr ganzes Vermögen auf den Kopf gehauen und steckt nun in ernsthaften finanziellen Schwierigkeiten.  Ihr Plan: die Kinoleinwände zurückerobern. "Sie weiß, dass sie wieder zurück in den Job muss, um zu überleben. Und sie hat wieder ihre alten Manager und Agenten eingestellt, damit sie ihr zu einem neuen Durchbruch helfen", sagte ein Insider gegenüber dem Klatschportal. Und ein erster Schritt in die richtige Richtung ist bereits getan. Ab September spielt die 54-Jährige eine Rolle in der Serie "Empire".

Sie will wieder durchstarten

Einst gehörte Demi zu den Top-Stars in Hollywood, war die erste Frau, die eine zehn Millionen-Dollar-Gage erhielt. Da will die dreifache Mutter wieder hin. Angeblich liegen ihr bereits mehrere Skripte vor, aus denen sie die passenden Angebote auswählen will. 

Demi Moore: Tritt sie Scientology bei?

Scientology
jdr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken