Demi Moore: Zu zweit ist alles leichter

Drei Monate lang hat sich Demi Moore aus der Öffentlichkeit ferngehalten. Jetzt traut sie sich wieder nach vorn - dank ihrer besten Freundin

Demi Moore und Amanda de Cadenet

Sie steht fest an ihrer Seite,

legt immer wieder den Arm um ihre schmalen Schultern: Amanda de Cadenet, die engste Freundin von Hollywood-Star Demi Moore. Amanda -Schauspielerin, Moderatorin, Celebrity-Fotografin -gibt ihr Halt. Und das nicht erst seit dem Ehe-Crash. Zusammen mit Amanda wagte sich Demi Moore nun wieder auf einen Demi Moore

Zwei Frauen, ein Team: Demi Moore, 49, und Amanda de Cadenet, 39, vergangene Woche beim Launch der TV-Show "The Conversation".

Hinter ihr liegen die Trennung von Ashton Kutcher im November, der Zusammenbruch im Januar, dann ein Rehab-Aufenthalt in Utah. Den Anlass für ihr Comeback nach drei Monaten Blitzlicht-Abstinenz wählte sie sehr bewusst: Gefeiert wurde der Launch der neuen US-Fernsehshow "The Conversation". Amanda de Cadenet hat sich das Format ausgedacht, Demi Moore ist ausführende Produzentin. Für die beiden ist das Interview-Format eine Herzensangelegenheit, denn die Idee basiert auf ihrer eigenen engen Verbundenheit. "In der Sendung geht es um Frauen, die einander unterstützen -so wie wir", sagt Amanda. Dabei ist sie nicht unbedingt immer die Stärkere: "Demi ist zehn Jahre älter als ich, ich kann von ihrer Lebenserfahrung profitieren. Sie hat mir schon oft geholfen."

Umgekehrt kann sich Demi jetzt wieder mal hundertprozentig auf ihre Freundin verlassen. Die Britin Amanda de Cadenet lebt seit gut 20 Jahren in den USA. Ihre Entertainment-Karriere begann mit Rollen in Independent- Filmen, wichtiger war ihr aber immer die Karriere als Fotografin. Inzwischen gehört sie wie der Arzt und New-Age-Autor Deepak Chopra sowie Hollywood- Florist Eric Buterbaugh zu Demis "Inner Circle". Amanda ist einer der wenigen Menschen, die auch während Demis Aufenthalt in der Entziehungskur in der "Cirque Lodge" Kontakt zu ihr hatten. "Wir sind beide Kämpferinnen, das verbindet uns", erklärt sie in einem Doppel-Interview, das sie "Harper's Bazaar" gemeinsam mit Demi gab. Demi sei eine "absolute Alpha-Frau". Auch und gerade in der aktuellen Krise - weil sie nicht aufgebe und sich treu bleibe. Privat gibt es Gemeinsamkeiten und Unterschiede bei Amanda und Demi: Beide haben drei Kinder - allerdings ist Amanda, die in New York lebt, glücklich verheiratet, in zweiter Ehe mit dem Gitarristen der Band The Strokes. Nun will auch Demi wieder glücklich werden: "Ich konzentriere mich darauf, den Moment zu genießen, nicht über die Vergangenheit nachzudenken oder Erwartungen an die Zukunft zu stellen", erklärt sie in dem "Harper's Bazaar"-Interview. "Es geht darum, sich nicht mehr darum zu kümmern, was andere denken, sondern darum, was man selbst denkt. Das ist wahre Freiheit." Demis Moores erste Handlung in diesem Sinne: ein neuer Twitter-Name. "Mrskutcher" ist Vergangenheit. Anna Schunck

Demi Moore + Ashton Kutcher

Szenen einer Twitter-Ehe

26. September 2011: Zwei Tage nach ihrem sechsten Hochzeitstags ziehen dunkle Wolken über dem Paradies auf. Demi Moore twittert
9. September 2011: Ob es nun ein spontaner Einfall vor dem Sprung unter die Dusche war oder aber ein geplanter Seitenhieb gegen
16. Juli 2011: Gemeinsame Hobbys verbinden bekanntlich. Demi Moore scheint das Angeln mit ihrem Liebsten jedenfalls Spaß zu mach
2. Juli 2011: Als Botschafterin für das "CNN Freedom Project" reist Demi Moore im Sommer 2011 nach Nepal. Ihr Göttergatte vergnü

16

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche