Demi Moore: Wie lange hält sie das noch aus?

Dünn, blass, nervös: Demi Moore wirkt alles andere als glücklich. Welche Rolle Ashton Kutcher dabei spielt

Die Umarmung ihrer Kollegin

tat Demi Moore gut. Beinahe sah es so aus, als müsste sie von Jennifer Aniston gestützt werden - so zerbrechlich wirkte sie. Blass und erschreckend dünn trippelte die 48- Jährige vergangene Woche in New York über den roten Teppich, um ihr Regiedebüt "Five" zu promoten. Sie versuchte zu lächeln, doch es gelang ihr nicht so recht. Wie auch: Ihr Mann Ashton Kutcher, sonst zu solchen Gelegenheiten meist an ihrer Seite, fehlte; zwei Tage zuvor hatten die beiden ihren sechsten Hochzeitstag 4000 Kilometer voneinander entfernt verbracht.

Wegen beruflicher Verpflichtungen, lautete die Erklärung: Ashton drehte den Sitcom-Hit "Two And A Half Men" in Los Angeles, Demi den neuen Steven-Soderbergh- Film "Magic Mike" in New York. Dies gab Anlass für böse Gerüchte, wieder mal. Gerüchte, die jede Frau bis ins Mark erschüttern würden: Ashton habe am Vorabend des Hochzeitstags mit Freunden im "Fluxx Club" in San Diego gefeiert und nach heißen Girls Ausschau gehalten, so berichtet das "Star"-Magazin. Er habe den Club mit der 23-jährigen Blondine Sara Leal verlassen und sich mit ihr im "Hard Rock Hotel" weitervergnügt. "Meine Ehe ist schon lange kaputt", habe er ihr anvertraut, behauptet das Magazin weiter, und führte "Indizien" auf: dass die beiden Schauspieler seit August nicht mehr gemeinsam gesehen wurden. Dass Demi kein Wort darüber verlor, wie ihr die erste Folge von "Two And A Half Men" mit ihrem Gatten gefiel, die Mitte September ausgestrahlt wurde. Und dass Ashton und seine Frau ohnehin seit Längerem getrennt lebten, eine Scheidung beschlossene Sache sei - Unterstellungen, denen das Paar nicht zum ersten Mal ausgesetzt ist.

Promi-News der Woche

Die Highlights aus Hollywood & Co.

Irina Shayk
Die Promi-News der Woche vom 30. März bis 5. April 2020
©Gala

Bei der Vorstellung des Episodenfilms "Five", bei dem Demi Moore Regie führte, erschreckte die Schauspielerin mit Mikro-Taille und dürren Ärmchen. Fotos aus der Nähe verbat sie sich, Interviews lehnte sie ab.

Bereits vor einem Jahr verbreitete dieselbe Zeitschrift, Ashton habe Demi mit zwei Twenty-Somethings betrogen und eine davon auf der heimischen Couch vernascht. Was soll man auch sagen, wenn die halbe Welt es doch viel besser zu wissen glaubt? Seit Beginn ihrer Liebe mit dem 15 Jahre jüngeren Jungen aus Iowa 2003 sah sich Demi Moore Häme und Anfeindungen ausgesetzt. Dass er es ohnehin nicht ernst meine mit ihr, dass sie viel zu alt sei für ihn und ihn niemals halten könne, ätzte man - und das nicht hinter vorgehaltener Hand. Dass sie nur für ihn ihren Körper auf den Stand einer Dreißigjährigen tunen lasse, ein bisschen Botox hier, ein Boob-Job da. Laut einer Studie des Max-Planck- Instituts macht so viel soziale Ausgrenzung krank: Frauen, die mit jüngeren Partnern liiert sind, stehen unter großem seelischem Stress, da sie gegen die soziale Norm verstoßen und sich permanent gegen Ausgrenzung wehren müssen. Ein Gefühl, das Demi offenbar tagtäglich hatte.

Bruce Willis + seine Töchter

Patchwork-Glück - von Demi Moore bis Emma Heming

19. März 2020  Mit diesem süßen Familienportrait aus alten Zeiten gratuliert Demi Moore ihrem Ex-Mann Bruce Willis zum 65. Geburtstag. Zugleich bedankt sie sich bei ihm mit diesem Instagram-Post für "die drei größten Geschenke ihres Lebens". Gemeinsam haben die beiden Hollywood-Stars die Töchter Rumer, Tallulah und Scout großgezogen, denen sie auch heute als neue Patchwork-Familie stets zur Seite stehen.
19. März 2020  Mit süßen Kinderfotos wie diesem gratuliert Bruce Willis älteste Tochter Rumer ihrem Vater zum 65. Geburtstag. Bis zum Mond und zurück liebe sie ihren "coolsten Papa", kommentiert sie dieses Bild der beiden.
19. März 2020  Happy Birthday, Bruce! Gerade in schwierigen Zeiten weiß Emma Heming ihrem Mann Bruce Willis in schönster Weise zum 65. Geburtstag zu gratulieren. Zusammen mit ihren Kids erfreut sie ihre Instagram-Fans mit diesem tollen Familienbild im Sonnenuntergang.
Familie Willis-Moore

121

Sie konterte mit Twitter-Fotos im Bikini, heißen virtuellen Nachrichten für Ashton, die sie sich auf die Hand kritzelte ("Komm ins Bett, Baby") und realen Lap-Dances beim Konzert von Snoop Dogg. Machte mit ihren Töchtern auf Partys die Nacht zum Tag. Sie würde es denen, die ihr eine Midlife-Crisis andichten wollten, schon zeigen!

Die angebliche Affäre: Ashton Kutcher mit Sara Leal, 23, die er in einem Club in San Diego kennengelernt hat. Sie soll viel Geld für ihre Geschichte wollen - oder für ihr Schweigen.

"Ashton und ich schreiben uns seit Jahren Liebesnachrichten auf Post-its", schwärmte sie noch im August im "Glamour"-Interview. Nun aber, im verflixten siebten Jahr, scheinen die Versuche, alle Zweifel an dieser Liebe zu zerstreuen, so sehr an Demi Moore gezehrt zu haben, dass sie selbst nicht mehr weiß, was sie noch glauben soll. Woher die Kraft nehmen für einen Kampf, der nie aufzuhören scheint? Der sich sogar immer weiter zuspitzt, jetzt, da ihr Mann mit 700000 Dollar pro "Two And A Half Men"-Folge auf dem Höhepunkt seiner Karriere steht, während ihre eher dahindümpelt: Seit "Drei Engel für Charlie - Volle Power" vor acht Jahren landete Demi keinen Hit mehr, in der gerade abgedrehten Komödie "Laughing Out Loud" spielt sie die Mutter von Miley Cyrus. Und im Internet stehen "War doch klar"-Kommentare zur Trennungsmeldung … Doch diesmal ist etwas anders. Nach den Untreue- Vorwürfen im Herbst 2010 hatte Ashton noch wütend getwittert: "Pressefreiheit bedeutet nicht, sich Geschichten auszudenken!" Und: "Wenn der Star sagt, ich sei ein Betrüger, ist das Diffamierung meiner Person." Demi hatte ihm beigepflichtet: "Du sagst es, mein Liebling!"

Demi Moores Töchter Rumer (l.), Tallulah und Scout (beide nicht im Bild) aus erster Ehe mit Bruce Willis schwärmen für ihren Stief-Daddy. "Ashton ist supercool, früher war ich in ihn verknallt", so Rumer.

Doch diesmal geben die beiden Twitter-Maniacs ihrer Umwelt Rätsel auf. "Wenn du durch den Fehler eines Menschen verletzt wirst, besinne dich auf dich selbst und werde dir deiner eigenen Verfehlungen bewusst. Dann wirst du deinen Zorn vergessen", postete Demi in der Nacht des vermeintlichen Betrugs eine Weisheit des griechischen Philosophen Epiktet. Ashton blieb zunächst stumm. Tage später erschien auf seinem Twitter-Profil ein Link zum Public-Enemy-Song "Don't Believe The Hype", gefolgt von der kryptischen Aussage: "Wenn du annimmst, etwas zu wissen, von dem du nichts weißt, machst du einen Arsch aus dir und mir." Doch im Gegensatz zur angeblichen Affäre mit Sara Leal, die abtauchte und vorher verlauten ließ, sie würde für 250000 Dollar intime Details auspacken, versteckte sich der Schauspieler diesmal nicht. Stattdessen fuhr er aus dem gemeinsamem Haus des Paars an den "Two And A Half Men"-Set und zeigte sich später in Los Angeles beim Einkaufen. Auch Demi soll nach L. A. zurückgekehrt sein. Sowohl Ashtons als auch Demis Sprecher gaben auf "Gala"-Nachfrage bis Redaktionsschluss jedoch keinen Kommentar ab.

Was bleibt Demi jetzt noch? Ihre Hunde Vida Blue, Bama und Wonka und das tägliche Work-out. "Immer wenn ich mich schlecht fühlte, habe ich versucht, meinen Körper zu dominieren. Es hat geklappt, und ich war besessen davon", gestand Demi 2010 im Interview mit "Harper's Bazaar". Nun scheint sie in ihr altes Muster verfallen zu sein. Die Situation ist neu für sie - und besonders schmerzlich. Welche Rollen es für sie in Zukunft geben wird, ist unklar, auch daheim ist es leerer als früher. Die Töchter Rumer, 23, Scout, 20, und Tallulah, 18, sind aus dem Haus, die räumliche Distanz zu ihrem Mann ist auch eine emotionale geworden. Ob Ashton sie nun betrogen hat oder nicht: Statt des strahlend selbstbewussten Stars sehen wir eine tief verunsicherte Frau, die Fotos von sich allein im Bett schießt und ins Netz stellt. Bilder wie ein Hilfeschrei: Ihr ist der große Halt entglitten, auf den sie ihre zweite Lebenshälfte aufgebaut hat. Jetzt muss sie sich auf sich selbst besinnen. Bereits Anfang September hatte sie zu einem Foto ihres nackten Rückens getwittert: "Du hast immer noch dich, dafür danke Gott." Sandra Reitz Julide Tanriverdi, Anna-Barbara Tietz

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche