Demi Moore: Wie geht ein Neustart mit 50?

Alle scheinen glücklich zu sein - nur Demi Moore nicht. Und jetzt kommt auch noch der runde Geburtstag auf sie zu ...

Den Betrug von Noch-Ehemann Ashton Kutcher und die Trennung verarbeiten zu müssen wäre allein schon eine Herkulesaufgabe.

Dazu kommt, dass Demi Moore sich jetzt nach dem Auszug der Töchter ans leere Haus gewöhnen muss. Und dann hat ihr Ex Bruce Willis auch noch mit seiner neuen, jungen Frau ein Baby bekommen. Kann ein Gefühlshaushalt all das gleichzeitig verkraften?

Kurz vor dem 50. Geburtstag - er steht am 11. November an - türmen sich existenzielle Probleme vor Demi auf. Ihr größtes ist hausgemacht: Sie hat nie gelernt, sich selbst zu mögen. Anfang dieses Jahres bekannte sie: "Meine größte Angst ist festzustellen, dass ich nicht liebenswert bin." Ihr Ehemann Nummer eins Freddy Moore - mit ihm war sie von 1980 bis 1985 verheiratet - formuliert es so: "Demi gab mir das Gefühl, sie würde sich umbringen, wenn ich sie nur einen Moment mal nicht mag." Ihre Unsicherheit versuchte Demi Moore stets mit einem Leben auf der Überholspur zu kompensieren, mit einem obsessiven Körperkult. Ihr erster Modelauftrag waren Aufnahmen für das Pornoheft "Oui" - sie war erst 16, sagte aber, sie sei 18. Weitere Stationen: das "Vanity Fair"-Cover 1992 als nackte Schwangere, das hedonistische Filmspektakel "3 Engel für Charlie" im Alter von 41. Hollywood applaudierte dem Bild der gestählten Schönen. Es sah nach Work-out und Salat aus, bedeutete aber in Wahrheit Energy-Drinks als Grundnahrungsmittel, ungezählte Beauty-OPs und, ja, Darmreinigung.

Lena Gercke

Dustin Schöne macht einen unschmeichelhaften Vergleich mit ihrem Babybauch

Lena Gercke
Lena Gercke wird von ihrem Freund Dustin Schönen mit einem Meereslebewesen verglichen.
©Gala

Demis Noch-Ehemann Ashton Kutcher, 34, mit seiner neuen Freundin Mila Kunis, 29.

Bruce Willis + seine Töchter

Patchwork-Glück - von Demi Moore bis Emma Heming

Familie Willis-Moore
Demi Moore umarmt ihre Tochter Tallulah Belle
1. Januar 2019   Bruce Willis' älteste Tochter, Rumer Willis (2. v. r.), erfreut Fans mit einem seltenen Foto: Auf dem Bild sind alle fünf Töchter des Hollywoodstars zu sehen. Rumer, Tallulah (l.) und Scout (r.) stammen aus der gescheiterten Ehe mit Schauspielerin Demi Moore, Evelyn und Mabel (Mitte) aus der aktuellen Ehe des Actionheldes mit Emma Heming-Willis.
1. Januar 2018   Emma Heming-Willis zeigt ein weiteres Urlaubsfoto ihrer süßen Töchter: "Mabel und Evelyn wünschen Frieden und Liebe für das Jahr 2019", postet die stolze Mutter.

118

Trotz oder gerade wegen des Versuchs, alles zu kontrollieren, verlor sie vor einem Jahr die Liebe ihres dritten Ehemanns Ashton Kutcher, 34. Ausgerechnet am Hochzeitstag ging er fremd. Nach dem körperlichen Zusammenbruch im Januar war Demi immerhin zu fünf Wochen Rehab bereit. Filmprojekte warteten aber auch danach nicht auf die Schauspielerin, die in den Neunzigerjahren als Erste eine Zehn-Millionen-Dollar-Gage kassierte. Gelegentlich schmückt sie Charity-Events. Jüngere Männer interessieren sie nach wie vor. Im August war es Schauspieler Martin Henderson, 37, vor ein paar Wochen Basketballprofi Baron Davis, 33. Doch für mehr als einen Flirt wird sie wohl frühestens frei sein, wenn die Scheidung von Kutcher durch ist. Derzeit verhandeln Anwälte eine außergerichtliche Einigung. Es hakt beim Geld. Kutcher hat deutlich mehr davon, er verdient pro "Two And A Half Men"- Folge 700000 Dollar und soll auf einem Vermögen von 290 Millionen Dollar sitzen.

Die rebellischen Töchter führen ihr eigenes Leben: Rumer, 24 (links), feierte ausschweifend in Cancun, die 21-jährige Scout (mit Ringelshirt musste sogar eine Nacht auf der Polizeiwache bleiben, weil sie bei einer Kontrolle falsche Personalien angegeben hatte, und von Tallulah, 18, (rechts) kursieren Nacktfotos im Netz.

Selbst nach dem Richterspruch wird Demi ihn nicht ganz aus ihrem Leben streichen können, zu groß ist die Bilderflut von Kutcher und seiner neuen Freundin Mila Kunis, 29. Auch ihre Töchter Tallulah, Scout und Rumer hängen nur zu gern mit dem Ex-Stiefvater ab. Zur Mutter sind sie auf Distanz gegangen, überfordert von den SMS, mit denen die sie traktiert. Sie verlangen von ihr, dass sie eine nachhaltige Therapie macht. Demi Moore ist jetzt an dem Punkt, vor dem sie immer Angst hatte: allein, ohne Anerkennung, ohne bewundernde Blicke. Es muss ihr so vorkommen, als sei die jahrzehnte lange Plackerei vergebens gewesen. Ex-Männer und Töchter gehen im Leben weiter voran, andere 50-Jährige - Kelly Preston zum Beispiel - schwärmen von der Lebensmitte. Demi Moore sucht noch nach einem neuen Lebenssinn. Immerhin: Das Trümmerjahr 2012 hat sie fast überstanden. Schon mal ein kleiner Grund zum Feiern. Bettina Klee Mitarbeit: Anna-Barbara Tietz

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche