Demi Moore: Notruf veröffentlicht

Ein veröffentlichter Notruf aus der Nacht von Demi Moores Zusammenbruch macht den dramatischen Zustand der Schauspielerin deutlich

Trennung

Diese Stars lieben sich nicht mehr

13. März 2012: Peter Facinelli und Jennie Garth trennen sich nach elf Jahren Ehe und drei gemeinsamen Kindern. Sofort spekuliere
22. Februar 2012: Matthias Schweighöfer und seine Freundin Ani Schromm trennen sich nach acht Jahren Beziehung. Sie wollen sich
30. Januar 2012: "Glee"-Star Chord Overstreet und Emma Roberts sollen sich getrennt haben. Die Jungstars waren nur neun Monate e
Heidi Klum, Seal

93

Das Drama um Demi Moore nimmt scheinbar kein Ende. Nachdem die Schauspielerin vergangenen Montag (23. Januar) wegen angeblicher Erschöpfung in ein Krankenhaus gebracht wurde, verdeutlicht der nun beim Internetportal "tmz.com" veröffentlichte Notruf, wie schlecht es um den "Ghost"-Star steht.

Michael Wendler

Er verrät die Pläne für die große "Wendler-Hochzeit"

Laura Müller + Michael Wendler
Laura Müller und Michael Wendler sind zurzeit in Deutschland, weil Laura an der Tanzshow "Let's Dance" teilnimmt.
©Gala

Völlig panisch erklärt darin eine Anruferin, dass Demi "irgendwelche Substanzen" zu sich genommen habe und nun dringend einen Notarzt benötige. Im Hintergrund Stimmengewirr, es herrscht Hektik. "Sie hat etwas geraucht. Es ist nicht Marihuana, aber etwas Ähnliches", erklärt die Anruferin." Sie ist halb bei Bewusstsein, gerade noch", fährt sie mit zitternder Stimme fort. "Sie hat Krämpfe."

Scheinbar überfordert mit der Situation, gibt sie daraufhin das Telefon an eine Freundin der Schauspielerin weiter. Die Frage, ob Demi Moore ansprechbar sei, beantwortet diese positiv: "Sie drückt meine Hand! Reden kann sie aber nicht." Auch habe Demi durch das Rauschmittel eine Art Fieber bekommen – sie sei ungewöhnlich heiß.

Danach geht es Demi bereits etwas besser. Die Krämpfe haben nachgelassen, sie atmet normal. Dennoch: Der Schreck sitzt tief und es herrscht allgemeine Erleichterung, als der Rettungswagen eintrifft.

Demi Moore hat sich im November von Ehemann Ashton Kutcher getrennt. Während es sich dieser daraufhin auf zahlreichen Partys gut gehen ließ, schien Demi die Trennung nur schwer zu verkraften. Zunehmend verlor sie an Gewicht, wirkte zerbrechlich und erschöpft.

Nach Angaben der Regisseurin Patty Jenkins geht es Demi mittlerweile bereits wieder besser. Trotzdem werde ihre Rolle in dem Film "Loveplace" jetzt von "Sex and the City"-Star Sarah Jessica Parker übernommen, berichtet der "Hollywood Reporter". Sicherlich eine gute Entscheidung, bietet es Demi so genügend Zeit, um wieder ganz zu ihrer Stärke zurückzufinden.

eal

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche