VG-Wort Pixel

Demi Moore Entzug in Promi-Klinik


Nach ihrem Zusammenbruch checkte Demi Moore in eine unter Stars bekannte Einrichtung ein

Die Nachricht von ihrem Zusammenbruch hatte vermutlich nicht nur ihre Familie schockiert: Jetzt zieht Demi Moore selbst die Handbremse und checkte in einer Entzugsklinik ein.

Vor knapp zwei Wochen musste die Schauspielerin ins Krankenhaus eingeliefert werden, nachdem sie angeblich einen gefährlichen Mix aus Betäubungsmitteln zu sich genommen hatte. Scheinbar hat dieser Vorfall die 49-Jährige und ihr Umfeld wach gerüttelt: Ende letzter Woche begab sich die Schauspielerin in die "Cirque Lodge"-Entzugsklinik nach Utah.

In dem Luxus-Rehab-Center, das schon Eva Mendes, Mary-Kate Olsen und Lindsay Lohan über ihre Süchte hinweg half, will Demi nun gegen ihre Drogen- und Magersuchtprobleme ankämpfen.

Ein Insider bestätigte "E! News": "Sie ist dort total unter Verschluss und spricht nur mit einer kleinen Gruppe von Leuten. Es wurde ihr klar, dass die Art, wie sie mit ihrem Stress umgegangen ist, nicht funktioniert hat und sie mehr Hilfe braucht."

Bedeutende Entscheidungshilfen sollen von keinen geringeren als Demis Ex-Männern gekommen sein. Laut "E! News" habe ihr Noch-Ehemann Ashton Kutcher sie dazu gedrängt, sich in ein Rehabilitations-Center zu begeben: "Ashton weiß, dass der Süchtige selber den Willen haben muss, Hilfe in Anspruch nehmen. Und Demi soll wissen, dass er für sie da ist und sie bei allem unterstützt", so der Insider.

Eine andere Quelle bestätigte "US Weekly", dass auch Demis erster Ehemann, Bruce Willis, ihr schon kurz vor der Trennung von Ashton nahegelegt habe, sich professionelle Hilfe zu holen. Und auch andere Freunde und Verwandte haben die Schauspielerin in letzter Zeit öfters dazu aufgefordert, "aber Demi hat bis jetzt nie darauf gehört".

Schon in den 80er Jahren machte der Hollywood-Star einen Alkoholentzug, der Grund für die jetztige Einweisung sind allerdings Drogenprobleme und Magersucht.

In der offiziellen Version von Demis Sprecher kurz nach dem Vorfall heißt es, Demi hole sich professionelle Hilfe um ihre Erschöpfung zu behandeln und um ihren allgemeinen Gesundheitszustand zu verbessern. Über 30 Tage wird Demi Moore nun in der "Cirque-Lodge" Klinik verbringen. Bleibt zu hoffen, dass sich die über 1000 Euro pro Nacht als lohnenswerte Investition erweisen.

dla

Im idyllischen Luxus-Rehab-Center "Cirque Lodge" in Utah lässt Demi Moore ihre Suchtprobleme behandeln.
Im idyllischen Luxus-Rehab-Center "Cirque Lodge" in Utah lässt Demi Moore ihre Suchtprobleme behandeln.
© Action Press
gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken