Demi Moore Auf der Suche nach dem Jungbrunnen

Demi Moore
© CoverMedia
Hollywoodstar Demi Moore soll ihren Freunden zufolge Probleme mit dem Älterwerden haben.

Die Freunde von Demi Moore (50) sind besorgt, dass der Star sich mit seinem Verhalten lächerlich macht.

Die Schauspielerin ('LOL') sorgte kürzlich mit ihrem Auftritt bei einer 'Chanel'-Party in Miami für Aufsehen, als sie beim Dinner eine Straßenkatze auf ihrem Schoß hatte und diese von ihrem Teller fütterte. Etwas später demonstrierte sie in der Stadt vermeintlich sexy Tanzschritte vor den Blitzlichtern der Fotografen und feierte bis spät in die Nacht hinein.

Moore hat sich bis jetzt nicht von ihrer Trennung von Ehemann Ashton Kutcher (34, 'Two and a Half Man') im vergangenen Jahr erholt und soll Probleme haben, die neue Beziehung ihres Ex mit Mila Kunis (29, 'Black Swan') zu akzeptieren.

Vor einigen Wochen hatte die Darstellerin eine kurze Affäre mit dem 26-jährigen Kunsthändler Vito Schnabel, die ihre Freunde zu der Sorge veranlassten, dass Moore sich nicht mit ihrem Alter abfinden könne: "Es ist, als ob sie einen Jungbrunnen sucht. Dabei kann sie sich aber wirklich lächerlich machen", berichtete ein Insider dem 'National Enquirer'.

Moore verbrachte zu Beginn des Jahres einige Zeit in einer Rehabilitationsklinik, wo man sie vermutlich aufgrund von Essstörungen und Suchtproblemen behandelte. Ihr Klinikaufenthalt folgte einer Einlieferung ins Krankenhaus, nachdem sie nach dem Rauchen einer Marihuana ähnlichen Substanz bewusstlos geworden war.

Ihre Töchter Rumer, Tallulah und Scout scheinen mit dem Verhalten ihrer Mutter auch ihre Probleme zu haben und Freunden zufolge sei ihre Geduld bald am Ende: "Demis Verhalten [in Miami] war absolut übertrieben und für eine Frau in ihrem Alter sehr kindisch. Sie hat ein Spektakel um ihre Person veranstaltet. Alle, die wir Demi mögen, sind sehr besorgt um sie. Es geht ihr immer schlechter und nicht besser", sorgte sich ein Freund von Demi Moore.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken