Demi Moore + Ashton Kutcher: Nepal versus Malibu

Während sich Demi Moore in Nepal für den guten Zweck engagiert, dreht Ashton Kutcher in der Sonne Malibus einen Werbespot

Hollywoodstars stehen ja bekanntlich gerne für den guten Zweck zur Verfügung. So auch Demi Moore: Für eine Sextourismus-Dokumentation des Senders CNN reiste die Schauspielerin für fünf Tage nach Nepal. Dort besuchte sie die Hilfsorganisation "Maiti Nepal", die seit 1993 gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution kämpft und traf die Gründerin - Anuradha Koirala. Wie die "Daily Mail" berichtet, machten die beiden Frauen bei einer Pressekonferenz auf die Arbeit der Organisation aufmerksam, die bisher bereits über 12.000 Frauen vor der Sexsklaverei gerettet hat. Im letzten Jahr wurde Koirala für ihr Engagement sogar mit dem "CNN Hero Of The Year" Award ausgezeichnet.

"Anuradha und ich teilen die gleiche Meinung was das Thema Menschenhandel angeht, deshalb bin ich nach Nepal gekommen. Ich schätze zwar die Faszination der Leute gegenüber prominenten Persönlichkeiten, aber ich bin als ganz normaler Mensch hier und nicht als Star", stellte Demi Moore bei der Pressekonferenz klar. Die Bekämpfung des Menschenhandels ist eine Herzensangelegenheit. Vor einigen Jahren gründete die 48-Jährige selbst, gemeinsam mit Ehemann Ashton Kutcher, die "Demi And Ashton Foundation", die weltweit auf das Problem der Sexsklaverei aufmerksam macht.

Und während Demi Moore sich für den guten Zweck engagiert, lässt sich Kutcher in Malibu beim Dreh eines Werbespots für den Kamerahersteller Nikon den Wind um die Nase wehen. Gar nicht dumm: Einer von zweien muss ja das Geld verdienen, und Ashton macht bei seiner Arbeit eine gute Figur.

Doch auch im Hauptberuf ist das Paar weiter fleißig. Kutcher soll demnächst gemeinsam mit Teenie-Star Justin Bieber für den Film "What Would Kenny Do" vor der Kamera stehen. Demi Moore hat kürzlich den Film "LOL" abgedreht und wird im Rahmen des Projekts "Project Five" neben Jennifer Aniston und Alicia Keys bei einem Kurzfilm zur Aufklärung über Brustkrebs die Regie übernehmen.

kma

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche