Demi Lovato nach Überdosis: Seit Monaten gab es Warnsignale

Seit Jahren galt Demi Lovato als "clean". Nun wurde sie vor wenigen Tagen mit einer Drogen-Überdosis in ein Krankenhaus eingeliefert - und das schien sich in den vergangenen Monaten schon angekündigt zu haben

Demi Lovato, 25, schockte mit der plötzlichen Einlieferung in ein Krankenhaus in Los Angeles ihre Fans. Grund dafür soll eine Drogen-Überdosis gewesen sein, obwohl die Sängerin eigentlich als clean gilt. Ein Insider erzählt nun gegenüber einem amerikanischen Magazin, dass der "Ex-Disney"-Star bereits einige Monate zuvor schon total durcheinander war. 

Demi Lovato hatte Probleme 

Seit Jahren hat die 25-Jährige mit Depressionen und einer bipolaren Störung zu kämpfen. Auch ihre Drogensucht geht sie seit sechs Jahren an. Eine Quelle erzählt gegenüber dem US-Magazin "People", dass es Demi mit ihrer Nüchternheit in den vergangenen Jahren ziemlich gut ging, da sie auch nicht mehr wie früher ständig in Clubs feierte. Dennoch spalten sich die Meinungen der Quellen gegenüber dem Magazin. Ein weiterer Insider, der Demi nahe stehen soll, erklärt, dass die Sängerin nie richtig von ihren "Dämonen" befreit gewesen sein soll: "Sie kämpft seit geraumer Zeit gegen Depressionen und Ängsten - und ist immer noch an einem so dunklen Ort. Sie war eine Weile nüchtern, aber seit sechs Jahren nicht immer ganz nüchtern."

Sie wollte ständig Veränderung in ihrem Leben

In den vergangenen Wochen vor der Einlieferung wurde die 25-Jährige mehrmals wieder in Nachtclubs gesichtet. Auch erzählen enge Leute aus ihrem Umfeld, dass sie ständig erwähnte, dass sie Veränderung in ihrem Leben brauche - und deshalb färbte sie sich auch ihre Haare.

Sie war komisch und leise. Sie war standhaft und gedämpft, schien etwas zerbrechlich zu sein", sagt ein Lovato-Insider. Auch ihre Fans bemerkten schnell, dass mit ihrem Star etwas nicht stimmte. Einige kommentierten: "Ich hoffe dir geht es gut." oder "Ich bete für dich."

Ihre Musik hilft ihr, die Sucht zu verarbeiten

Am 21. Juni 2018 veröffentlichte die Sängerin ihren neuen Song "Sober" und der sorgte schon für große Sorgen. Darin singt sie: "Mama, es tut mir leid. Ich bin nicht mehr nüchtern. Papa bitte verzeih mir, dass ich die Getränke auf dem Boden verschüttet habe." 

Mit diesem Lied sendete Demi handfeste Warnsignale nach außen, dass sie ihre Dämonen und ihre Drogensucht immer noch nicht bekämpft hat. Auch wenn es so schien, dass sie auf dem besten Weg zur Besserung ist, wurde der "Ex-Disney"-Star rückfällig. 

Demi Lovato

Schockierendes Geständnis

Demi Lovato: Schockierendes Geständnis
Popstar Demi Lovato steht öffentlich zu ihrer bipolaren Persönlichkeitsstörung. Doch ein schockierendes Detail aus ihrer Vergangenheit hatte sie bislang verschwiegen.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche