VG-Wort Pixel

LGBTQIA+ Diese Stars identifizieren sich als non-binär

Demi Lovato
© Rich Fury / Getty Images
In den vergangenen Jahren haben immer mehr Stars, darunter Demi Lovato, öffentlich gemacht, dass sie sich als non-binär identifizieren. Doch was bedeutet das genau?

Während viele Stars offen über ihre sexuelle Orientierung gesprochen haben, feierten andere ihr Coming-out in Bezug auf ihre Geschlechtsidentität. Nur wenige Wochen nachdem Demi Lovato mitteilte, pansexuell zu sein, bekannte sich der Musikstar zudem als non-binär. 

Non-binär: Was bedeutet das?

Das binäre Geschlecht beziehungsweise die Binarität der Geschlechter beschreibt ein Geschlechtersystem, das nur zwei Optionen zulässt: männlich und weiblich. Als nicht-binär oder non-binär bezeichnen sich also Personen, die sich weder als Mann noch als Frau identifizieren. Non-binäre Geschlechtsidentitäten ergeben sich meist nicht aus bestimmten Körpermerkmalen, sondern aus dem eigenen Geschlechtsempfinden.

Unterschied zwischen non-binär und genderfluid

Non-binär ist ein Oberbegriff für Menschen, deren Geschlechtsidentität weder weiblich noch männlich ist. Dazu gehören aber auch Personen, die sich zum Beispiel als agender (geschlechtslos) oder demigender (Person fühlt sich nur teilweise einem Geschlecht zugehörig) identifizieren.

Bei genderfluiden (dt.: "flüssiges Geschlecht") Menschen verändert sich die Geschlechtsidentität über einen Zeitraum oder in Abhängigkeit bestimmter Situationen. Das Geschlecht von genderfluiden Personen kann also zwischen verschiedenen Geschlechtern wechseln, zwischen männlich und weiblich oder beispielsweise zwischen weiblich und agender.

Demi Lovato: "Ich bin stolz darauf"

Im Mai 2021 gab Demi Lovato bekannt, sich als non-binär zu identifizieren. "Heute ist ein Tag, an dem es mich glücklich macht, mehr von meinem Leben mit euch zu teilen – ich bin stolz darauf, euch mitzuteilen, dass ich mich als non-binär identifiziere und meine Pronomen in Zukunft offiziell in they/them [dt.: sie/ihre im Plural, Anmerkung der Redaktion] ändere", ließ der Musikstar via Twitter verlauten. 

"Dies geschah nach einer Menge Heilungsarbeit und Selbstreflexion. Ich bin immer noch dabei, zu lernen und zu mir selbst zu finden. [...] Dies mit euch zu teilen, eröffnet mir eine weitere Ebene der Verletzlichkeit. Ich tue dies für diejenigen da draußen, die noch nicht in der Lage waren, mit ihren Liebsten zu teilen, wer sie wirklich sind", hieß es weiter. 

Im August 2021 offenbarte Demi im Rahmen des "The 19th Represents Summits", dass Demi in der Schulzeit eine sehr feminine Erscheinung hatte, sich damit allerdings nie wirklich identifizieren konnte. Mit dem Beginn von Lovatos Karriere beim "Disney Channel", darunter die "Camp Rock"-Filme, begannen auch die ersten Red-Carpet-Auftritte. "Wenn ich Bilder von mir selbst auf einem roten Teppich sehe, als ich 17 oder 18 war, habe ich das Gefühl, nicht mich zu sehen", so Lovato. Inzwischen fühle sich der Star mit kurzen Haaren und der non-binären Geschlechtsidentität endlich wohl.

Sam Smith: "Ich bin weder männlich noch weiblich"

Sam Smith feierte das Coming-out als non-binär bereits im März 2019. Damals machte der Musikstar seine Geschlechtsidentität im Gespräch mit BBC öffentlich. "In meinem Körper und in meinem Kopf herrschte schon immer ein kleiner Krieg", sagte Sam. "Ich denke manchmal wie eine Frau. Manchmal habe ich mich gefragt: 'Will ich eine Geschlechtsangleichung?'", fügte Smith hinzu. 

Gespräche über non-binäre Menschen hätten Sam Smith schließlich die Augen geöffnet. "Ich bin weder männlich noch weiblich. Ich denke, ich bewege mich irgendwo dazwischen. Es ist alles auf dem Spektrum", so das britische Gesangstalent.

Im September des gleichen Jahres gab Sam Smith schließlich via Twitter folgendes bekannt: "Ich habe mich entschlossen, meine Pronomen zu they/them zu ändern. Nach einem lebenslangen Krieg mit meinem Geschlecht habe ich beschlossen, mich so anzunehmen, wie ich bin, innerlich und äußerlich. [...] Ich habe eine Riesenangst, aber ich fühle mich endlich frei."

Sara Ramirez: "Ich entdeckte meine eigenen Möglichkeiten zur Veränderung"

Der Schauspielstar, der vor allem als Dr. Callie Torres aus "Grey's Anatomy" bekannt ist, machte im August 2020 bekannt, sich als non-binär zu identifizieren. Sara Ramirez postete ein Bild von sich und schrieb dazu, dass Sara die Fähigkeit habe, "alles zu sein", von einem "mädchenhaften Jungen" bis zu einem "jungenhaften Mädchen".

Der "And Just Like That"- Star fügte den Hashtag "#nonbinary" hinzu und hat seitdem in allen Social-Media-Beschreibungen "non-binärer Mensch" sowie die Pronomen they/them stehen. Über das Coming-out sagte Ramirez Ende letzten Jahres gegenüber "People": "In dieser Gesellschaft fühlen wir oft den Druck, in diesen starren Schubladen zu leben. Als ich aus der Kiste, in die ich mich selbst gesteckt hatte, heraustrat, entdeckte ich meine eigenen Möglichkeiten zur Veränderung."

Verwendete Quellen: queer-lexikon.net, regenbogenportal.de, queerintheworld.com, instagram.com, twitter.com, bbc.com, people.com

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken