Debbie Reynolds (†): Schock! Sie stirbt einen Tag nach Tochter Carrie Fisher

Die Familie von Carrie Fisher muss schon wieder einen Schicksalsschlag verkraften. Ihre Mutter Debbie Reynolds starb nur einen Tag nach der Schauspielerin

Debbie Reynolds, Carrie Fisher

Sie hat den schweren Schicksalsschlag nicht verkraftet. Einen Tag nach dem Tod ihrer Tochter Carrie Fisher wurde Schauspielerin Debbie Reynolds in Los Angeles ins Krankenhaus eingeliefert. Verdacht auf Schlaganfall!

Debbie Reynolds stirbt nach Schlaganfall

Nur wenige Stunden später kam die traurige Nachricht: Auch Reynolds ist im Alter von 84 Jahren gestorben. Das bestätigte ihr Sohn Todd Fisher "TMZ".

Demnach soll sie kurz vor dem Schlaganfall mit ihrem Sohn über Carries Beerdigung gesprochen haben. "Ich vermisse sie so sehr, ich will bei Carrie sein", habe die Schauspielerin, die durch Filme wie "Singing In The Rain", "Tammy" und "Goldgräber"-Molly" bekannt wurde, geäußert.

"Sie ist jetzt bei Carrie"

Nur 15 Minuten später musste Todd Fisher den Notarzt rufen, der Reynolds ins Krankenhaus brachte, wo sie starb. "Sie ist jetzt bei Carrie", sagte Todd, der ebenfalls als Schauspieler arbeitet, dem Klatschportal.

Todd und Carrie Fisher stammten aus Debbie Reynolds Ehe mit dem Sänger Eddie Fisher. Nach dessen Affäre mit Reynolds bester Freundin Elizabeth Taylor ließ sich das Paar 1959 cheiden. Debbie Reynolds heiratete noch zwei weitere Male.

Carrie Fisher und Debbie Reynolds waren zerstritten

Die Beziehung zwischen Carrie Fisher und Debbie Reynolds galt lange Zeit als angespannt. Fisher kämpfte mit ihrer Kindheit im Schatten der berühmten Eltern. Zehn Jahre habe sie kein Wort mit ihrer Mutter gesprochen, verriet Debbie Reynolds in einem Interview mit Oprah Winfrey. "Es war die total Entfremdung. Das war die schwierigste Zeit für mich", so Reynolds. "Sehr schmerzhaft, sehr herzzerreißend."

Die Abschiede 2016

Um diese Stars trauern wir

28. Dezember 2016: Debbie Reynolds (84 Jahre)  Sie hat den schweren Schicksalsschlag nicht verkraftet. Einen Tag nach dem Tod ihrer Tochter Carrie Fisher wurde Schauspielerin Debbie Reynolds (mitte) in Los Angeles ins Krankenhaus eingeliefert. Verdacht auf Schlaganfall! Nur wenige Stunden später kam die traurige Nachricht: Auch Reynolds ist gestorben.
27. Dezember 2016: Carrie Fisher (60 Jahre)  Kurz nach einem schweren Herzanfall ist die "Prinzessin Leia"-Darstellerin mit 60 Jahren in Los Angeles gestorben.
George Michael (†)
Franca Sozzani (†)

64

"Wir hatten eine ziemlich unbeständige Beziehung, als ich in meinen frühen 20ern war", sagte Carrie Fisher ebenfalls Moderatorin Oprah Winfrey. "Ich wollte sie nicht um mich haben. Ich wollte nicht Debbie Reynolds' Tochter sein."

Über die Jahre hätten sich Mutter und Tochter allerdings wieder angenähert und zum Schluss sogar nebeneinander gewohnt.

Verstorbene 2016

Diese Stars sind von uns gegangen

Verstorbene 2016: Diese Stars sind von uns gegangen
Diese Stars starben 2016
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche