VG-Wort Pixel

David Garrett Ex verteidigt ihn: "Er war nie gewalttätig"

david garrett
© Getty Images
David Garrett soll Ashley Youdan zu sexuellen Handlungen gezwungen, misshandelt und geschlagen haben. Er wehrt sich gegen diese Vorwürfe und nun springt ihm auch noch eine seiner Ex-Freundinnen zur Seite

Die Vorwürfe gegen David Garrettsind schwerwiegend, könnten seinen guten Ruf und seine Karriere für immer zerstören. Angeblich habe er das Escortgirl Ashley Youdan zu erotischen Handlungen gezwugen, Wutausbrüche an ihr ausgelassen. Der 35-Jährige bestreitet das und bekommt nun Unterstützung von einer anderen Frau, mit der er einst zusammen war.

Sie will ihm helfen

David und Ashley lernten sich im Jahr 2014 kennen, zu diesem Zeitpunkt war der Star-Geiger allerdings mit der Würzburgerin Bianca Dellermann liiert. Und genau die äußerte sich nun auf Facebook zu dem Fall: "Als Davids Freundin (April 2014 bis Juli 2015) kann ich sicher sagen, dass er in unserer gesamten Beziehung niemals auch nur annähernd gewalttätig mir gegenüber wurde." Zwar gab es zwischen ihr und dem 35-Jährigen ab und an Streit - gerade auch als sie damals herausfand, dass sie nicht die einzige Frau an seiner Seite war -, doch das Fotomodell ist sich ganz sicher, dass David "niemals und unter keinen Umständen eine Frau verletzen könnte."

Er ist ihr dankbar

David ist froh um diese Rückendeckung. "Ich bin Bianca dafür sehr dankbar. Aber sie war nicht die Einzige, die sich für mich ausgesprochen hat", sagt er in einem Interview mit der "Welt am Sonntag". Der Aachener habe viel Zuspruch von Frauen bekommen, mit denen ihn über die Jahre "etwas verband". "Alle bestätigen, dass ich nie gewalttätig war. Das kann jede Frau bezeugen, mit der ich zusammen war", fährt er fort.

"Eine Gegenklage ist nicht ausgeschlossen"

Momentan steht im Fall Garrett/Youdan Aussage gegen Aussage. Medienberichten zufolge hat die einstige Pornodarstellerin Klagen gegen ihren Ex-Freund eingereicht, einem New Yorker Gericht lägen eindeutige Beweise für Behauptungen vor. David Garrett überlegt nun, ob er sich ebenfalls gerichtlich zur Wehr setzt. Verstecken möchte er sich jedenfalls nicht, auch seine im Herbst beginnende Tour ist nicht abgesagt.

jdr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken