VG-Wort Pixel

David Duchovny Großer Schock! Seine Tochter wäre fast gestorben

David Duchovny
David Duchovny
© Reuters
Eigentlich hält TV-Star David Duchovny sein Privatleben lieber privat, doch jetzt hat er verraten, dass seine Tochter Madelaine im Sterben lag

Was für ein Schock!
David Duchovny, 56, hätte fast seine Tochter Madelaine verloren, wie er im Rahmen einer Buch-Promo verraten hat. 

David Duchovny: Tochter Madelaine West Duchovny lag im Sterben

Die heute 18-jährige Tochter des "Akte X"-Stars ist als Baby dem Tod nur knapp von der Schippe gesprungen. "Als meine Tochter neun Monate alt war, erkrankte sie schwer", erzählte er gegenüber "Brigitte". Dem kleinen Mädchen konnte zunächst nicht geholfen werden - doch glücklicherweise überlebte sie. Trotzdem eine schwierige Situation für den Star-Papa.

"Sie überlebte, Gott sei Dank. Aber ich hatte mich gedanklich schon an eine Welt ohne sie gewöhnt, dass ich meine Gefühle für sie erst wiederentdecken musste."

David Duchovny arbeitet seine Gefühle auf

Was die Kleine genau hatte, hat der Darsteller nicht verraten. Doch über seine Emotionen spricht er. Der Schauspieler hat in seinem zweiten Buch "Ein Papagei in Brooklyn" zwar nicht über seine Tochter Madelaine geschrieben, doch die Gefühle, die dieser Schicksalsschlag in ihm ausgelöst haben, werden darin von ihm aufgearbeitet. 

lsc Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken